Ersatzgeschwächte TVB-Handballer unterliegen bei der SG Pforzheim/Eutingen 2

TVB-Spieler Junker kommt gegen die SG Pforzheim/Eutingen 2 zum Wurf. (Foto: TVB)
Pforzheim (vb) Geschwächt musste die erste Mannschaft der TVB-Handballer am vergangenen Samstag in Pforzheim gegen SG Pforzheim/Eutingen 2 antreten. Gleich vier Spieler der ersten Reihe – Eickmeier, Hörandel, Schollmeyer und Zeller – musste das Trainergespann Sebastian und Chris Eigl ersetzen. Immerhin meldete sich Marvin Morlock nach seiner Verletzung wieder zurück und avancierte in dieser Partie mit zwölf Treffen auch gleich zum Toptorschützen der Partie. Aus der zweiten Mannschaft wurden Daniel Segewitz und Kevin Wassermeyer ausgewählt und feierten ihre Premiere in der aktuellen Badenligarunde.

Auszeit zeigt Wirkung

Der TVB markierte mit Jolibois den ersten Treffer zum 0:1, geriet aber im weiteren Spielverlauf weiter ins Hintertreffen: Nach dem 4:1 in der sechsten Minute folgte das 11:6 in der 18. Minute und das 14:8 in der 27. Minute. Nun zeigte eine von Sebastian Eigl genommene Auszeit Wirkung und zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte man den Abstand zur 31. Minute auf 14:11 verkürzen.

Vorentscheidung fällt in der 54. Minute

Auch beim 16:13 in der 33. Minute und 19:15 in der 38. Minute konnte man noch eine Wende des Spiels herbeiführen. Beim 27:21 in der 54. Minute war allerdings die Vorentscheidung gefallen. Letztendlich konnte der TVB gegen Ende noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, bevor die Partie von den Schiedsrichtern Mengesdorf und Tieg beim Stand von 27:23 abgepfiffen wurde.

Das nächste Spiel bestreitet die Erste Mannschaft am 16. Oktober um 17.30 Uhr gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen 2 im Sportzentrum Im Grüner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.