Betrunkener randaliert im Taxi auf der Autobahn

Ein Randalierer wurde in einem Taxi auf der A6 verhaftet. (Foto: Pixabay, cocoparisienne)

Den Taxifahrer mit einer Wodka-Flasche attackiert und andere Verkehrsteilnehmer beleidigt: Für einen betrunkenen Mann endete die Fahrt auf der A6 mit der vorläufigen Festnahme durch die Polizei.

Sinsheim (dpa/lsw) Den Taxifahrer mit einer Wodka-Flasche attackiert und andere Verkehrsteilnehmer beleidigt: Für einen betrunkenen Mann endete die Fahrt auf der A6 mit der vorläufigen Festnahme durch die Polizei. Das teilten die Behörden in Mannheim am Mittwoch mit. Demnach stieg der 37-Jährige in Karlsruhe ins Taxi und gab als Ziel das etwa 400 Kilometer entfernte Chemnitz an. Unterwegs zeigte er anderen Fahrern die Faust oder den gestreckten Mittelfinger, hieß es. Zudem schlug er den Angaben zufolge mehrfach wuchtig auf das Armaturenbrett.

Mit Wodka-Flasche ins Gesicht geschlagen

Zudem habe er den 51 Jahre alten Taxifahre erst beleidigt, dann mit einer Flasche Wodka ins Gesicht geschlagen, hieß es. Der leicht verletzte Fahrer konnte die Polizei verständigen, die den Randalierer an der Ausfahrt Sinsheim vorläufig festnahm. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Im Polizeirevier beruhigte sich der Mann und wurde von seiner Freundin abgeholt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.