Silas Lindenau vierfacher Leichtathletik-Regiomeister

Mit Bestleistungen zu vier Regio-Titeln, Silas Lindenau
Silas Lindenau vom TV Sulzfeld ist in dieser Saison einfach nicht zu stoppen. Während man jedoch seinen siebenfachen Triumph bei den Kreismeisterschaften noch auf die teilweise schwachen Gegner im Leichtathletikkreis Sinsheim zurückführen konnte, so zeigte er jetzt bei den Regiomeisterschaften der nordwürttembergischen und nordbadischen Vereine in Flein/Heilbronn, was er auch gegen hochkarätige Konkurrenz zu leisten vermag. In insgesamt sieben Disziplinen der Altersklasse M 13 ging der vielseitige Athlet an den Start und konnte am Ende vier Meistertitel für sich verbuchen. Am ersten Wettkampftag siegte er mit 8,94 m im Kugelstoßen und 26,93 m im Diskuswurf recht deutlich. Tag zwei begann mit einem hochklassigen Ballwurfwettbewerb, bei dem drei Athleten die magische 50m-Marke übertrafen und Silas Lindenau mit neuem persönlichen Rekord (51,0 m) Vizemeister wurde. Nach einer mehrstündigen Pause lief es in den Sprungdisziplinen weniger gut. Mit nur 1,35 m im Hochsprung und 4,59 m im Weitsprung blieb er deutlich unter seinen Saisonbestmarken und kam über die Plätze fünf und zehn nicht hinaus. Dagegen brachte ihm eine weitere persönliche Bestleistung im Speerwurf (32,19 m) gleich im ersten Versuch seinen dritten Titel. Noch während dieser Wettkampf lief, wurde zum 800m-Lauf aufgerufen. Hier setzte Silas Lindenau den glorreichen Schlusspunkt, indem er der Konkurrenz über zwei Sekunden abnahm und mit der Fabelzeit von 2:29,76 min erstmals unter zweieinhalb Minuten blieb.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.