Straßenfest in Zaisenhausen am 17. und 18. Juni: Gute Laune im Festzelt und auf der Straße

Wann? 17.06.2017 17:00 Uhr bis 18.06.2017 00:00 Uhr

Wo? Ortsmitte, 75059 Zaisenhausen DE
Ein Luftballonkünstler stellt auf Wunsch allerlei zauberhafte Ballonfiguren her – vom Laserschwert für Jungs bis zu Blumen für die Mädchen. (Foto: Gemeinde Zaisenhausen)
 
(Foto: Gemeinde Zaisenhausen)
Zaisenhausen: Ortsmitte |

(ch) Wenn in Zaisenhausen Straßenfest gefeiert wird, ist das ganze Dorf auf den Beinen.

Es beginnt am Samstag, 17. Juni, um kurz vor 17 Uhr mit dem feierlichen Einzug der Blasmusiker des Musikvereins und der teilnehmenden Vereine in die Ortsmitte, angeführt von Bürgermeisterin Cathrin Wöhrle in Begleitung ihrer Ehrengäste. In diesem Jahr hat sich neben dem CDU-Landtagsabgeordneten Joachim Kößler auch die Grünen-Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz angekündigt. Außerdem wird die Rathauschefin begleitet von einem Vertreter der örtlichen Vereine und Feuerwehrkommandant Erik Stephan.

Esel Felix und Momo führen feierlichen Einzug an

Vorneweg – das ist in Zaisenhausen so Tradition – trotten zwei von Werner Schühle an der Leine geführte Esel. Die beiden Langohren namens Felix und Momo haben die ehrenvolle Aufgabe, den volkstümlichen Necknamen der Zaisenhausener zu repräsentieren.
Nach den Grußworten von Bürgermeisterin und Ehrengästen auf dem Rathausvorplatz muss die Bürgermeisterin beweisen, dass sie kräftig zuschlagen kann. Und zwar beim symbolischen Fassanstich. „Letztes Mal war es mein erster Fassanstich und da habe ich´s ja tatsächlich beim ersten Schlag geschafft“, erinnert sich Cathrin Wöhrle und fügt lachend hinzu: „Damit habe ich mir selbst die Hürde für dieses Mal ziemlich hoch gelegt.“ Das Publikum wird gespannt verfolgen, wie sie diesmal den Holzhammer schwingt. Ebenfalls gespannt sind die vielen Kinder, die mit bunten Luftballons in der Hand auf ihren Augenblick warten.

Kinder fiebern Luftballon-Wettbewerb entgegen

Der Rathausvorplatz ist ein wogendes Meer von bunten Luftballons. Der Moment, auf den die Kinder gewartet haben, ist da, wenn das Bier aus dem Zapfhahn in die Krüge rinnt. Dann ist es Zeit für den Luftballon-Weitflugwettbewerb. Bis zu 75 bunte Luftballons steigen in den - hoffentlich blauen – Himmel. Dasjenige Kind, dessen Ballon nachweislich am weitesten geflogen ist, bekommt später einen Preis. „Jedes Kind im Kindergarten und in der Grundschule hat ein Kärtchen zum Anhängen an den Ballon bekommen, das individuell gestaltet werden konnte“, sagt die Bürgermeisterin.

Von Festzelten bis Kinderkarussell

Im Anschluss darf an Stehtischen auf der Straße, in Innenhöfen und in den Zelten von Musikverein, TSV, Tischtennisverein und Feuerwehr nach Herzenslust gefeiert werden. Es gibt auch eine Weinbar mit Snacks, im Kögelhaus bewirtet das DRK unter anderem mit Kaffee und Kuchen und am Abend lädt die Feuerwehr zusätzlich in ihre Bar in der Kultur- und Festhalle ein.
Auch an die kleinen Gäste ist gedacht – mit Hüpfburg, Karussell und einem Ballonkünstler, der eventuell über den vorher weggeflogenen Ballon hinwegtröstet. Auch ein Eiswagen dürfte an beiden Tagen bei Kindern und Erwachsenen sehr gefragt sein.

Musikverein lädt zum musikalischen Ausklang ein

Am Sonntag wird unmittelbar im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst bei Musik, leckerem Essen und guter Laune bis in den späten Abend weitergefeiert. Dann ist das Straßenfest zwar zu Ende, aber der Musikverein hängt noch einen Tag dran: Am Montag, 19. Juni, lädt er ab mittags in seinem Zelt bei voller Speisekarte zum musikalischen Ausklang ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.