Immer mehr Vielfalt an Dusch-WCs

Wer sich an den Komfort der Wasserreinigung für den Intimbereich gewöhnt hat, möchte auch im Gästebad nicht mehr auf ein Dusch-WC verzichten. Foto: djd/Geberit

Die Reinigung des Pos mit Wasser wird salonfähig: Welches WC ist das richtige?

(djd). Die Frische und Hygiene eines Dusch-WCs überzeugt auch in Deutschland immer mehr Menschen. Der kleine Luxus der sanften Reinigung mit Wasser des Intimbereichs passt heute in jedes Bad und ist für jedermann erschwinglich. Doch wie findet man genau das Modell, das den eigenen Bedürfnissen entspricht? Bei der Auswahl sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. Dazu gehört der gewünschte Funktionsumfang, das Design - und nicht zuletzt die Einbausituation im eigenen Bad.

Wasserreinigung pur oder Wellness komplett?

Die Grundfunktion eines Dusch-WCs ist, den Intimbereich sanft mit einem Wasserstrahl zu reinigen. "Die integrierte Duschfunktion lässt sich auf Knopfdruck bedienen, wobei die Position und Stärke des Duschstrahls regulierbar sind", erklärt Martin Doerr, Regionalverkaufsleiter Ausstellungen und Design beim Sanitärtechnik-Hersteller Geberit. Bereits bei der Duschtechnik gibt es Unterschiede. Besonders sanft und angenehm gründlich reinigen zum Beispiel spezielle Düsen, die dem warmen Wasserstrahl feine Luftperlen beimischen.
Solche Dusch-WCs gibt es heute in optisch attraktivem Design, das von einem normalen WC auf den ersten Blick nicht zu unterscheiden ist und seine Funktionen erst auf den zweiten Blick offenbart.

Täglicher Luxus für die private Wellness-Oase

Wer sich sein Bad als kleine Wellness-Oase wünscht, für den sind Modelle mit zusätzlichen Komfortfunktionen interessant. Dazu gehören zum Beispiel integrierte Geruchsabsaugungen, die schlechte Gerüche bereits in der WC-Keramik eliminieren, eine Ladydusche, ein Warmluftföhn zur sanften Trocknung und eine Sitzheizung. Sogar automatisch sich öffnende und schließende WC-Deckel sowie Keramiken mit integriertem, farbig einstellbarem LED-Orientierungslicht gibt es bereits.
"Am besten ist es, Dusch-WCs vor einer Kaufentscheidung selbst zu testen", empfiehlt Doerr. Das kann man zum Beispiel bei Sanitär-Fachgroßhändlern und in vielen Badausstellungen von Installateuren. Adressen und weitere Informationen dazu gibt es unter www.geberit-aquaclean.de/fachpartner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.