Handballtag als fester Bestandteil des Sportprofils an der Johann-Peter-Hebel-Gemeinschaftsschule Bretten

Ein Sport-Event der Extraklasse erwartete am vergangenen Freitag die Zweitklässler der Gemeinschaftsschule Bretten. In Kooperation mit Martin Blaschke (TV Bretten) veranstalteten die Klassenlehrerinnen Sandra Lamberger-Glaser und Yvonne Pohle einen Handballtag für ihre Schülerinnen und Schüler. Solche Sporttage sind fester Bestandteil des Sportprofils der Hebel-Gemeinschaftsschule.
Begonnen wurde in den Klassenzimmern, wo den Kindern ein Handballfilm vorgeführt wurde – in Großformat, versteht sich: „Mit den fest installierten Beamern in unseren Klassenzimmern zaubern wir in Null-Komma-Nichts echte Kinoatmosphäre in unsere Klassenzimmer“, schwärmt der kommissarische Schulleiter Sven Kruse und verspricht: „Bis zum Jahreswechsel werden die wenigen noch fehlenden Klassenräume mit der entsprechenden multimedialen Technik ausgerüstet.“
Danach ging es für die Kinder weiter in die Turnhalle. Hier versuchten sie sich unter der Anleitung ausgebildeter Sportmentoren aus der Sekundarstufe an insgesamt sieben Stationen: Zielwurf, Kastenschieben, Würfelball – was hat das alles mit Handball zu tun? „Ziel ist es, Koordination, Schnelligkeit und Wurftechnik auf spielerische Weise zu verbessern“, verrät Sportlehrerin Stephanie Kinder, „und natürlich, das Interesse für diese abwechslungsreiche und anspruchsvolle Sportart zu wecken.“ Für die nötige Sicherheit sorgten die Schulsanitäter unter der Leitung von Tina Dürr. Am Ende erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Regelheft, eine Urkunde und einen Starter-Button. Und ein weiteres „Schmankerl“ erwartet die Kinder: Der Deutsche Handballbund spendiert der Hebelschule 50 Freikarten für ein Spiel der Rhein-Neckar-Löwen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.