Luftballons für Bildung in Afrika

(Foto: BSB)
Bretten: Berufliche Schulen Bretten |

Unter dem Motto "Luftpost für Afrika" hat die Schülermitverantwortung (SMV) der Beruflichen Schule Bretten bunte Ballons aufsteigen lassen.

BRETTEN (pm) Nena hat einst im gleichnamigen Schlager „99 Luftballons“ besungen. Weitaus mehr bunte Luftballons waren es, die in den blauen Himmel über den Beruflichen Schulen Bretten in den Himmel stiegen, nachdem Schulleiterin Barbara Sellin den Startschuss hierfür gegeben hate. Mit der Luftballonaktion „Luftpost für Afrika“ richtete die SMV auf Initiative der Schülerin Lena Freimüller den Fokus auf die schulische Bildung in Afrika.

Ballonwettbewerb für schulische Bildung in Afrika

„Luftpost für Afrika“ ist ein bundesweiter Ballonwettbewerb von Schülern für Schüler, um schulische Bildung und nachhaltige Zukunftsperspektiven in Afrika zu unterstützen. Die Luftpostkarten für die Luftballons wurden im Vorfeld von der SMV verkauft und sorgen so für die nötigen Einnahmen für das Projekt. Bei dieser Aktion soll es nur Gewinner geben: Der finanzielle Erlös kommt den Schülern in Afrika zugute, die Teilnehmer, deren Karten den weitesten Weg zurückgelegt haben, sowie die Finder dieser Karten haben eine Chance auf einen tollen Gewinn. Und die Schule, von der die meisten Karten zurückgeschickt werden, gewinnt ein Konzert von Culcha Candela. Ob die Band dann Nenas Schlager von den „99 Luftballons“ singt, ist jedoch ungewiss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.