Schüler von ESG Bretten und BSB räumen bei Börsenspiel ab

Die Abteilungsdirektorin Marktmanagement, Melanie Lais (rechts Mitte), Abteilungsleiterin Kommunikation Karin Haas (rechts vorne) und die Schulbeauftragte Gwendolyn Kutscha (links) übergaben die Preise an die besten Teams des Planspiels Börse 2017.

Schüler des Brettener Edith-Stein-Gymnasiums schaffen es auf ersten Platz beim Planspiel Börse der Sparkasse Kraichgau.

 
Bretten (gk) Mit Wissen, der richtigen Strategie und ein bisschen Glück hat es das Schülerteam „Die Börsenbosse“ des Edith-Stein-Gymnasiums Bretten beim Planspiel Börse auf den ersten Platz des baden-württembergischen Rankings geschafft. Sie waren zum ersten Mal an den Start gegangen und landeten sofort an der Spitze. Fiktive 50.000 Euro haben Felicitas Geugis, Nina Bayer, Lennard Huhn, Julia Schleicher, Annika Simon und Samira Ziegler eingesetzt – und durch geschickte Käufe und Verkäufe von Wertpapieren in nur zehn Wochen auf 57.129,26 Euro anwachsen lassen. Dabei konnten sie aus 175 verschiedenen Aktien, festverzinslichen Wertpapieren und Fonds auswählen. Aber nicht nur der Depotgesamtwert soll beim Planspiel Börse gesteigert werden. Vielmehr sollen sich die Schüler auch mit dem Thema Nachhaltigkeit in Geldanlagen auseinandersetzen – was in einer separaten Kategorie gewertet wird. Genau in dieser Kategorie erreichten sie den ersten Platz im baden-württembergischen Ranking und sogar den vierten Platz auf Bundesebene. Damit setzen sich die Brettener Schüler gegen fast 26.800 Teams durch. Die Auszeichnung für ihre hervorragende Leistung erhalten die Jugendlichen bei der Landessiegerehrung Ende Januar in Stuttgart.

Schüler der Beruflichen Schulen Bretten auf Rang zwei 

Bei der Sparkasse Kraichgau holten sie sich jetzt schon Preisgeld und Urkunden ab. Genau wie weitere 19 Teams, die zur großen Siegerehrung in das Cineplex Kino nach Bruchsal eingeladen wurden. In diesem feierlichen Rahmen erhielten die drei besten Teams in der Depotgesamtwertung und Nachhaltigkeitswertung ihre Auszeichnungen. Insgesamt freuten sich 30 Schülerinnen und Schüler über Preisgelder im Wert von 1.610 Euro. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Schülerteams der Beruflichen Schulen Bretten, der Handelslehranstalt Bruchsal und des Heisenberg-Gymnasiums Bruchsal. „Auf spielerische Art ermutigt das Planspiel Börse die Teilnehmer, sich mit der Börse, wirtschaftlichen Zusammenhängen und Finanzthemen zu beschäftigen“, so die Schulbeauftrage der Sparkasse Kraichgau, Gwendolyn Kutscha. „Von dem erworbenen Wissen können die Teilnehmer profitieren, wenn sie in Zukunft eigene Finanzentscheidungen treffen müssen.“

Über 120.000 Teilnehmer aus 17 Ländern haben beim Planspiel ihr Geschick an der Börse getestet. 207 Schülerinnen und Schüler gingen bei der Sparkasse Kraichgau an den Start.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.