Walk of Fame: Abiball des ESG mit Glanz und Glamour

(Foto: ESG)
Bretten: Edith-Stein-Gymnasium | 

78 Abiturientinnen und Abiturienten haben in diesem Schuljahr am ESG die Abiturprüfungen erfolgreich mit dem guten Gesamtnotenschnitt von 2,3 abgeschlossen. Auf dem roten Teppich „Im Grüner“ konnten sie sich vor der Promi-Wand mit Familie, Lehrern und Freunden für das Album à la Hollywood fotografieren lassen.

BRETTEN (pm) 78 Abiturientinnen und Abiturienten schlossen in diesem Schuljahr am ESG die Abiturprüfungen erfolgreich mit dem guten Gesamtnotenschnitt von 2,3 ab. Auf dem roten Teppich „Im Grüner“ konnten sie sich vor der Promi-Wand mit Familie, Lehrern und Freunden für das Album à la Hollywood fotografieren lassen.

Wehmütige Rückblicke und ermutigende Ausblicke

Noah Bahcecioglu aus der Klasse 10 stimmte das Publikum mit seinem furiosen Geigenspiel auf den Abend ein, den Richard Mukasa und Sarah Knötig souverän und locker wie eine Oskar-Preis-Verleihung à la „HAbiWOOD“ moderierten. In den Reden der Elternbeiratsvorsitzenden Yvonne Blessing, der Scheffelpreisträgerin Ninke Gebhardt sowie Schulleiterin Annelie Richter wurden die Abiturientinnen und Abiturienten mit wehmütigen Rückblicken und ermutigenden Ausblicken auf die neue Lebensphase eingestimmt.

Zaubershow brachte zum Staunen

Nach der feierlichen Zeugnisübergabe und der Verleihung des Sparkassenpreises durch Herrn Stein war einer der Höhepunkte die professionelle Zaubershow von Felix Hanselle und Marvin Weigold, die den Saal zum Staunen brachten. Das Klassenlehrerteam der 5b – Jahrgang 2010/2011 – ließ acht Jahre ESG nochmals im „Damals und Heute-Bild-Modus“ Revue passieren und machte damit nicht nur ihre ehemalige Klasse, sondern den ganzen Jahrgang etwas wehmütig. Die große Oskar-Preisverleihung an die Kurslehrerinnen und Kurslehrer der vierstündigen Kurse zeugt von guter Teamarbeit in der Kursstufe als Voraussetzung für den Erfolg dieses Abiturjahrgangs. Larissa Becker und Raphaela Segnitz bedankten sich in ihrer Schülerrede bei allen, die zu diesem rundum gelungenen Abiball beigetragen haben.

Die Preisträger/innen bis Notendurchschnitt 1,9

Im Folgenden werden die Abiturientinnen und Abiturienten mit einem Notendurchschnitt bis 1,9 sowie alle Preisträger namentlich genannt:
1,1 Ninke Gebhardt
Jahrgangsbeste, Vorschlag Studienstiftung, Humanismus heute (Latein), Scheffelpreis, Buchpreis Gesellschaft für deutsche Sprache, Preis ev. Religion

1,3 Marius Apostel
Leistungspreis, DPG-Mitgliedschaft; DPG-Buchpreis
(Deutsche Physikalische Gesellschaft)

1,4 Corina Apel
Leistungspreis, Gesellschaft Dt. Chemiker, Südwestmetall (Wirtschaft), Preis Englisch

1,4 Jannik Stichs
Leistungspreis, Vorschlag Schülermelanchthon-Preis, Humanismus heute (Latein)

1,4 Felicitas Geugis
Leistungspreis, Preis Verein für Socialpolitik
1,5 Fabian Apostel
Leistungspreis, Preis Ethik, DPG-Mitgliedschaft

1,5 Till Müller
Leistungspreis, DPG-Mitgliedschaft

1,6 Larissa Becker
Humanismus heute (Latein), Preis kath. Religion

1,6 Leonarda Pfaus
Humanismus heute (Latein), Sparkassenpreis, Preis Spanisch,
Schnabel-Medaille (Geschichte)

1,6 Luisa Kurz

1,6 Lorena Klassen

1,7 Johanna Rieschl
Humanismus heute (Latein), Preis der Dt. Mathematikervereinigung,
DPG-Mitgliedschaft

1,7 Marie Pröll
Humanismus heute (Latein)

1,7 Sumaya Metz
Spektrum der Wissenschaften (Jahresabo)

1,7 Miel Niemann
Preis Geschichte

1,7 Felix Hanselle
Preis Französisch

1,7 Annika Simon

1,8 Anna Leber

1,8 Jasmin Kugler

1,8 Latitia Gerweck

1,8 Svenja Petri
Preis Sport

1,9 Rick Crocoll
DPG-Mitgliedschaft

1,9 Julia Meier

Des weiteren erhielten Jasmin Edelmann für besondere Leistungen im Fach Biologie den Norbert-Keller-Preis und Yewon Kang den Preis für Bildende Kunst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.