Bei Durchsuchung: 350 Gramm Marihuana in Brettener Wohnung entdeckt

Eine Fahrzeugkontrolle endete am Samstagabend, 1. Dezember, für einen 33-Jährigen mit Untersuchungshaft, nachdem die Polizei bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Bretten unter anderem 350 Gramm Marihuana fand. (Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE)

Eine Fahrzeugkontrolle endete am Samstagabend, 1. Dezember, für einen 33-Jährigen mit Untersuchungshaft, nachdem die Polizei bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Bretten unter anderem 350 Gramm Marihuana fand.

Bretten (kn) Eine Fahrzeugkontrolle endete am Samstagabend, 1. Dezember, für einen 33-Jährigen in Untersuchungshaft, nachdem die Polizei bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Bretten unter anderem 350 Gramm Marihuana fand.

Mann stand unter Kokain-Einfluss

Der Mann wurde im Zuge des Fußballspiels des FC Nöttingen gegen die Stuttgarter Kickers in der Nähe des Nöttinger Fußballstadions in seinem Auto kontrolliert. Nachdem die Beamten Marihuanageruch bei dem 33-Jährigen feststellten, wurde er samt Fahrzeug durchsucht. Die Suche brachte neben geringen Mengen Marihuana und einem Kokain-Briefchen auch eine größere Menge Bargeld zu Tage. Der 33-jährige Pkw-Lenker stand nach einem Urintest zudem unter dem Einfluss von Kokain, so die Polizei.

Kriminalkommisariat ermittelt

Noch am selben Abend wurde dann die Wohnung des Mannes in Bretten durchsucht. Dort konnten neben einer geringen Menge Kokain auch 350 Gramm Marihuana aufgefunden werden. Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Bruchsal übernommen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.