Bretten: Hündin stirbt durch Giftköder

Eine acht Jahre alte Labrador-Mix-Hündin ist am gestrigen Donnerstag gestorben, nachdem sie zuvor vermutlich im Bereich des Seedamms in Bretten vermutlich einen mit Eisenteilen durchsetzten Giftköder gefressen hat. (Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE)

Eine acht Jahre alte Labrador-Mix-Hündin ist am gestrigen Donnerstag gestorben, nachdem sie zuvor vermutlich im Bereich des Seedamms in Bretten einen mit Eisenteilen durchsetzten Giftköder gefressen hat. 

Bretten (uk) Eine acht Jahre alte Labrador-Mix-Hündin ist am gestrigen Donnerstag, 1. Februar, gestorben, nachdem sie vermutlich im Bereich des Seedamms in Bretten einen mit Eisenteilen durchsetzten Giftköder gefressen hat. Nach Angaben der Polizei ist davon auszugehen, dass der Köder am Mittwoch, 31. Januar, bis gegen 23 Uhr beim Seedamm ausgelegt wurde. Der Bereich wurde durch Kräfte des Gemeinde-Vollzugsdienstes und der Polizei abgesucht. Dabei konnten nach Angaben der Polizei aber keine weiteren Giftköder festgestellt werden.

Zeugen gesucht

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bretten unter 07252 50460 in Verbindung zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.