Bretten: Lkw-Fahrer flüchtet nach Unfall auf B 293

Nach einem Unfall auf der B 293 zwischen der Abfahrt in Richtung Bretten-Büchig und Bretten ist ein Lkw-Fahrer vom Unfallort geflüchtet, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. (Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE)

Nach einem Unfall auf der B 293  zwischen der Abfahrt in Richtung Bretten-Büchig und Bretten ist ein Lkw-Fahrer vom Unfallort geflüchtet, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.


Bretten (kn) Nach einem Unfall am Mittwoch, 7. November, auf der B 293 zwischen der Abfahrt in Richtung Bretten-Büchig und Bretten ist ein Lkw-Fahrer vom Unfallort geflüchtet, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Kurz vor sieben Uhr war eine 41-Jährige mit ihrem schwarzen Hyundai auf der Bundesstraße von Eppingen nach Bretten unterwegs. Etwa 300 Meter nach der Abfahrt auf die Kreisstraße in Richtung Büchig/Kraichtal kam ihr der Lastwagen, vermutlich ein orangefarbener Container-Lkw, auf  der B 293 entgegen.

Sachschaden von etwa 1.500 Euro

Beim Vorbeifahren schlug dann plötzlich vom Heck des Lkw ein Gegenstand gegen die Windschutzscheibe des Hyundai. Vermutlich handelte es sich dabei um einen Spanngurt mit Metallschließen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Die Hyundai-Fahrerin hörte nach dem Aufprall des Gurts auf ihrem Auto einen weiteren Schlag. Dies lässt laut Polizei vermuten, dass ein nachfolgendes Auto ebenfalls beschädigt wurde.

Zeugen oder weitere Geschädigte gesucht

Zeugen des Unfalls oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Sulzfeld unter 07269 911300 oder mit dem Polizeirevier Bretten unter 07252 50460 in Verbindung zu setzen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.