Bretten: Polizei sucht BMW-Fahrer wegen gefährlicher Fahrweise

Ein BMW-Fahrer ist am Dienstag, 4. Dezember, in gefährlicher Art und Weise über die Wilhelstraße und die Pforzheimer Straße gerast. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall. (Foto: Pixabay, cocoparisienne)

Ein BMW-Fahrer ist am Dienstag, 4. Dezember, in gefährlicher Art und Weise über die Wilhelmstraße und die Pforzheimer Straße gerast. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall.

Bretten (kn) Ein BMW-Fahrer ist am Dienstag, 4. Dezember, in gefährlicher Art und Weise über die Wilhelmstraße und die Pforzheimer Straße gerast. Wie die Polizei mitteilt, stand ein 34-Jähriger gegen 15.10 Uhr mit seinem schwarzen Peugeot auf der linken Fahrspur der Wilhelmstraße auf Höhe der Einmündung der Hermann-Beuttenmüller-Straße vor der roten Ampel.

Gefährliche Manöver des BMW

Hinter ihm stand ein schwarzer BMW. Nachdem die Ampel auf Grün umschaltete, fuhren beide Autos in Richtung Pforzheimer Straße. Nach der Fahrbahnverengung fuhr der BMW dann auf Höhe des Casinos auf die Linksabbiegerspur und mit hoher Geschwindigkeit an dem Peugeot vorbei. Weil aber auf der Linksabbiegerpur Autos warteten, zog der BMW-Fahrer plötzlich direkt vor dem Peugeot wieder auf die Geradeausspur. Der Fahrer des Peugeots musste in der Folge stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem BMW zu vermeiden. Auf Höhe der Einmündung nach Bretten-Sprantal überholte der BMW nach Angaben der Polizei dann noch auf der entgegengesetzten Linksabbiegerspur ein vorausfahrendes Fahrzeug und raste auf der B 294 in Richtung Pforzheim weiter.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich mit dem Polizeirevier Bretten unter 07252 50460 in Verbindung zu setzen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.