Durch Mobiltelefon abgelenkt: Autounfall in Bretten

Ein Telefonat mit seinem Mobiltelefon während der Fahrt kam einen 26-jährigen Autofahrer in Bretten teuer zu stehen. (Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE)

Ein Telefonat mit seinem Mobiltelefon während der Fahrt kam einen 26-jährigen Autofahrer in Bretten teuer zu stehen.

Bretten (uk) Ein Telefonat mit seinem Mobiltelefon während der Fahrt kam einen 26-jährigen Autofahrer in Bretten teuer zu stehen. Der Mann war am Montagabend, 29. Januar, mit seinem Telefon am Ohr auf der Pforzheimer Straße unterwegs. Vor einer Gaststätte wollte er dann mit seinem Audi einparken, war aber durch das Telefonat so abgelenkt, dass er einen Blumenkübel übersah und diesen rammte.

Geldstrafe und Fahrverbot

Dabei entstand an seinem Auto und am Kübel Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Eine Streife der Polizei war unmittelbar hinter dem Audi hergefahren und hatte den Unfall beobachtet. Der Bußgeldkatalog sieht für das Fehlverhalten zudem eine Geldbuße von 200 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot vor.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.