Kommende Tage sind vom trüben Wetter geprägt: Kaum Regen

Die Sonne wird sich in Baden-Württemberg am Wochenende und auch in der kommenden Woche selten zeigen.
  • Die Sonne wird sich in Baden-Württemberg am Wochenende und auch in der kommenden Woche selten zeigen.
  • Foto: Pixabay, skeeze
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Die Sonne wird sich in Baden-Württemberg am Wochenende und auch in der kommenden Woche selten zeigen.

Stuttgart (dpa/lsw) Die Sonne wird sich in Baden-Württemberg am Wochenende und auch in der kommenden Woche selten zeigen. Stattdessen gibt es viele Wolken, die nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Stuttgart jedoch kaum Regen bringen werden. Dabei liegen die Temperaturen im Plusbereich. Am Samstag schwanken sie zwischen fünf und zehn, am Sonntag zwischen sieben und elf Grad.

Skifahren ist möglich

Auf dem Feldberg im Schwarzwald gibt es in der Nacht leichte Minusgrade. Wärmer als vier Grad wird es am Tag nicht. Skifahren ist möglich, zumal es nicht mehr so windig ist wie in den vergangenen Tagen. Nur noch in den obersten Lagen des Schwarzwaldes muss mit "starken, stürmischen Böen" gerechnet werden, sagte der DWD-Meterologe am Freitag.

Sonntag mit Nebel

In der Nacht zum Sonntag bildet sich nach seinen Angaben im Süden des Landes Nebel, betroffen seien vor allem das Rheintal, der Bodenseeraum und das Donaugebiet. In der nächsten Woche geht es mit dem trüben, aber weitgehend trockenen Wetter weiter. Ab der Wochenmitte soll es jedoch vom Norden her regnerischer und kühler werden. Am Freitag kann es nach der Prognose des DWD bis in mittlere Lagen etwas Schnee geben.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen