Russisches Gericht verbietet die Neue-Welt-Übersetzung

Bibelstudium mit der Neuen-Welt-Übersetzung
4Bilder
  • Bibelstudium mit der Neuen-Welt-Übersetzung
  • hochgeladen von Jehovas Zeugen

Am 17. August hat das Ortsgericht in Wyborg entschieden, die Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift (NWT) zu verbieten. Eigentlich ist es in Russland illegal, eine Bibel zu verbieten. Doch eine vom Gericht in Auftrag gegebene „Expertenstudie“ besagt, die NWT sei keine Bibel. Vor Gericht bezeugten einige Sachverständige unbestreitbar, dass die NWT eine Bibel ist, und auch die fundierte Argumentation unserer Brüder ließ daran keinen Zweifel. Dennoch entschied das Gericht, die NWT zu verbieten. Trotz dieser offensichtlichen Diskriminierung finden Zeugen Jehovas weltweit Trost in den Worten aus Jesaja 40:8, wo es heißt: „Was aber das Wort unseres Gottes betrifft, es wird auf unabsehbare Zeit bestehen.“ Wir werden gegen die Entscheidung Rechtsmittel einlegen.

Weltweit wird mit dieser Bibelübersetzung eine wirklich wertvolle Arbeit geleistet

Wolf Bauer, der Koordinator in der Versammlung in Bretten zeigt sich besorgt über die Art des Vorgehens der Behörden. „Weltweit wird mit dieser Bibelübersetzung eine wirklich wertvolle Arbeit geleistet. Millionen von Bibellehrer/innen nutzen die Neue Welt Übersetzung nun seit Jahrzehnten, um ihren Mitmenschen bei einem persönlichen, systematischen Studium der Bibel zu helfen. Oft startet dieses Studium, indem der ´Student´ seine eigene persönliche Bibel benutzt. In den angebotenen begleitenden Hilfsmitteln werden zusätzlich Zitate aus den unterschiedlichsten Bibelübersetzungen genutzt. Ziel ist es, ein möglichst klares Verständnis des Willens unseres Schöpfers Jehova zu bekommen. Was die NWT von vielen Übersetzungen unterscheidet, ist die Tatsache, dass konsequent der Eigenname Gottes (JHWH) an den Stellen wiedergegeben wird, an denen er auch im Urtext zu finden ist. Zum andern wird höchster Wert auf Genauigkeit und Authentizität in Verbindung mit einer aktuell verständlichen Sprache gelegt. Der dritte herausragende Punkt dieser Übersetzung ist die Menge an Sprachen, in denen diese Bibel zur Verfügung steht - es gibt sie als Voll- oder Teilausgabe in über 120 Sprachen. Motivation hierfür ist, dass möglichst jeder die Möglichkeit hat, die Bibel in seiner Muttersprache lesen zu können."

In bedrohlichen Zeiten eine gute Botschaft von etwas Besserem verbreiten 

Daniel Kuderer, der den Predigtdienst in einzelnen Gruppen organisiert, ist sehr betroffen von dieser Nachricht: „Am Samstag werden wir wie üblich mit allen Predigtdienstgruppen im Versammlungsgebiet Bretten, Gondelsheim, Knittlingen, Oberderdingen und Ölbronn mit der NWT unterwegs sein. In dieser Woche arbeiten wir mit einem besonderen Bibeltext, der unterstreicht, dass es in bedrohlichen Zeiten nach wie vor eine gute Botschaft von etwas Besserem gibt. Wir sind sicher, dass unsere Brüder in Russland mit besonnenem Mut weiterarbeiten und beten für sie.
In der NWT findet man Jes 52:7 ´Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße dessen, der gute Botschaft bringt, der Frieden verkündigt, der gute Botschaft von etwas Besserem bringt, der Rettung verkündigt, der zu Zion spricht: ´Dein Gott ist König geworden´.
Ein Querverweis führt zu Offenbarung 7:10 ´Und sie rufen fortwährend mit lauter Stimme, indem sie sagen: ´Die Rettung [verdanken wir] unserem Gott, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm.´´
Ein Vergleich mit anderen Bibelübersetzung und das Nachsinnen über diese Botschaft ist wirklich beeindruckend und zu empfehlen und dazu möchten wir auch unsere Mitmenschen einladen. Gebraucht eure Bibel und lernt daraus. Schöpft Hoffnung und gewinnt Kraft, um den Schwierigkeiten und Bedrohungen der heutigen Zeit etwas entgegenhalten zu können – eine gute Botschaft, die Frieden stiftet. Und ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass durch ein Bibelstudium Gott für mich real geworden ist - ich kenne ihn mit Namen - Jehova. Seine Nähe und der Glaube geben mir eine unerschütterliche Ruhe und tiefe Zuversicht und Hoffnung auf eine herrliche Zukunft, ohne Schrecken und Leid.“

Quellen und weitere Links:
Eilmeldung
JW.ORG Presse
Video "Hat Gott einen Namen?"
Bibel (NWT)
Die Bibel: Was für ein Buch ist sie?
Feinde werden Freunde

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.