Wetter nächste Woche: zweistellige Temperaturen erwartet

Nach den Unwettern der vergangenen Tagen soll sich das Wetter in Baden-Württemberg pünktlich zur neuen Woche wieder von seiner schönen Seite zeigen. 
  • Nach den Unwettern der vergangenen Tagen soll sich das Wetter in Baden-Württemberg pünktlich zur neuen Woche wieder von seiner schönen Seite zeigen. 
  • Foto: Pixabay, AdinaVoicu
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Nach den Unwettern der vergangenen Tagen soll sich das Wetter in Baden-Württemberg pünktlich zur neuen Woche wieder von seiner schönen Seite zeigen.

Stuttgart (dpa/lsw) Nach den Unwettern der vergangenen Tagen soll sich das Wetter in Baden-Württemberg pünktlich zur neuen Woche wieder von seiner schönen Seite zeigen. Aus dem Nordosten macht sich laut Meteorologe Clemens Steiner vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Stuttgart zum Wochenbeginn ein Hochdruckgebiet im Land breit. Die Temperaturen sollen bereits am Montag überall stark ansteigen und für diese Jahreszeit sogar "deutlich zu hohe Werte annehmen" - im Breisgau und am Oberrhein werden am Dienstag sogar knapp zweistellige Werte erwartet. Das Hoch beschere dem Südwesten eine Beruhigung des Wetters, die "absolut notwendig" sei.

Heiter, etwas wolkig, aber vor allem trocken

Heiter, etwas wolkig, aber vor allem trocken soll es weitergehen. Erst ab Mittwoch seien wieder vereinzelt schwache Schauer möglich, die im Bergland als Schnee fallen, sagte der Experte. Die Aussichten versprechen laut Steiner auch eine schnelle Stabilisierung der Wasserstände in Flüssen und Bächen des Landes. Das Schlimmste sei am Wochenende bereits überstanden.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen