Das Brettener Woche Leser-Rezept

Selbstgemachter frischer Hochzeits-Meerrettich: Immer eine leckere Beigabe zu Siedfleisch. Foto © HandmadePictures - fotolia.com
  • Selbstgemachter frischer Hochzeits-Meerrettich: Immer eine leckere Beigabe zu Siedfleisch. Foto © HandmadePictures - fotolia.com
  • hochgeladen von Matthias Schubinski

Hochzeits-Meerrettich

Zutaten:
3 gestrichene Esslöffel Mehl
½ Liter frische Milch
1-2 Esslöffel frisch geriebener Meerrettich
1 Prise Salz
1 große Prise Zucker (nach Belieben mehr)
3 Eier
1 Stückchen Butter

Zubereitung:
Für einen Hochzeits-Meerrettich, der gern zu Siedfleisch gegessen wird, rührt man das Mehl mit Milch und Eigelb zu einem glatten dünnen „Teigle“ an. Den Rest der Milch mit dem Salz, dem Zucker und dem geriebenen Meerrettich langsam zum Kochen bringen, die Butter zugeben, vom Feuer nehmen und das „Teigle“ unterrühren. Das Ganze unter fleißigem Rühren auf kleiner Flamme vorsichtig aufkochen, in eine vorgewärmte Schüssel schütten und den inzwischen steif geschlagenen Eischnee darunter heben.

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit wünscht
Else Lehner,
Maulbronn-Zaisersweiher

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.