32. Weinmarkt Bretten: Grußwort von Oberbürgermeister Martin Wolff

Martin Wolff, Oberbürgermeister der Stadt Bretten (Foto: Stadt Bretten)
Bretten: Marktplatz |

Liebe Freunde der genussvollen Tropfen, liebe Gäste!


Fünf Tage laden die Stände und Lauben des 32. Brettener Weinmarkts Gäste ein, edle Tropfen und kulinarische Köstlichkeiten zu probieren. Ein vielfältiges Angebot aus badischen und württembergischen Weinen wird den Besuchern zur Verkostung angeboten: Insgesamt 19 regionale Weingüter, Winzer -und Weingärtner-Genossenschaften aus dem Kraichgau, dem Stromberg, dem Zabergäu und dem Heuchelberg präsentieren ihre Weine.
Die große Besonderheit des Brettener Weinmarkts liegt darin, dass sowohl die schwäbischen Wengerter als auch die badischen Winzer mit ihren Weinen vertreten sind. Bei der Eröffnung am Donnerstag, 20. September, um 18 Uhr sind Weinhoheiten dabei: die Badische Weinkönigin Miriam Kaltenbach, die Württembergische Weinprinzessin Laura Irouschek, die Kraichgauer Weinprinzessin Simona Maier sowie die beiden kurpfälzischen Weinprinzessinen .

Neben den verschiedenen Weinen wird wie gewohnt wieder eine breite Palette kulinarischer Spezialitäten angeboten. An zahlreichen Weinständen können die Besucher in önologischen Genüssen – den Gerüchen eines Weines, man sagt auch Bouquet dazu – schwelgen.

Ich lade Sie ein, auf dem Weinmarkt erstklassige Tropfen zu verkosten. Weine, deren Trauben nicht frühzeitig verrieselten, das heißt nicht vorzeitig abgeworfen wurden. Übrigens: Wussten Sie, dass man früher eine Rätsche nutzte, um gefräßige Vögel von den traubenbehangenen Weinstöcken zu vertreiben?

Ein zur Tradition gewordenes Highlight auf dem Weinmarkt stellt für mich immer wieder die Traubenpressaktion mit vorherigem Buttenmarsch durch die Fußgängerzone dar. Der frisch gepresste Traubensaft wird zugunsten der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten verkauft. Auch der Erlös des Preisrätsels kommt der Lebenshilfe zu Gute.
Ich lade Sie herzlich ein, den 32. Brettener Weinmarkt zu besuchen. Schon Melanchthon sagte: „Weintrinken mit Maß [….], das ist, in Gemeinschaft mit Gottesfurcht, das süßeste Leben.“ Aus diesem Grund wünsche ich Ihnen gesellige Stunden in besonderer Atmosphäre.

Martin Wolff
Oberbürgermeister

Mehr lesen Sie auf unserer Themenseite Weinmarkt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.