Breites Spektrum künstlerischen Schaffens: Mitgliederausstellung im Kunstverein

Alter und neuer Vorsitzender des Kunstvereins Bretten: Wolfgang Dörenbecher-Vetter (links) und Benedikt Forster bei der Stabübergabe im Rahmen der Vernissage zur Mitgliederausstellung. (Foto: Klaus Sohn)
Bretten: Kunstverein |

In der jüngsten Ausstellung des Kunstverein Brettens präsentierten die Mitglieder des Hauses erneut ein gelungenes Spektrum künstlerischen Schaffens.

BRETTEN (tl) In der jüngsten Ausstellung des Kunstverein Brettens präsentierten die Mitglieder des Hauses erneut ein gelungenes Spektrum künstlerischen Schaffens.
Anlässlich der Vernissage dankte der Kurator und scheidende Vorsitzende Wolfgang Dörenbecher-Vetter seinem langjährigen Team, namentlich der 2. Vorsitzenden Uta Goppelsröder, die nicht nur durch ihre langjährige Tätigkeit als Galeristin bekannt ist, sondern auch durch die Organisation künstlerischer Ausstellungen, die sie etwa zum Melanchthonjubiläum und dem der Stadt Bretten zu veranstalten wusste.
Er dankte Marlies Sohn, die sich im Hintergrund über lange Jahre für den Kunstverein engagierte, sowie Kassier Dieter Rossnagel. Er gab seiner Freude Ausdruck, dass sich eine neue Mannschaft gefunden hat, die den Kunstverein weiterführen wird, und übergab an den neuen Vorsitzenden. Benedikt Forster schloss sich dem Dank an die scheidende Mannschaft an und dankte auch den Mitgliedern des Kunstvereins, die mit Speis und Trank den Abend zu einem kleinen Fest zu Ehren des scheidenden Vorstands werden ließen. Besonders freue er sich, dass alle scheidenden Vorstandsmitglieder weiter aktiv im Kunstverein mitwirken wollen.

Generationswechsel an der Vereinsspitze

Forster stellte sodann die weiteren Mitglieder des neuen Vorstandes vor: Eleonore von Mossakowski als 2. Vorsitzende, Thomas Lindemann, Schatzmeister und PR, sowie Sibylle Schnauffer als Schriftführerin. Es sei Ziel des neuen Vorstandes, Kunst ins öffentliche Leben der Stadt zu tragen und für alle künstlerischen Aktivitäten einen Ort der Begegnung zu schaffen. Dies gemeinsam mit dem neuen Beirat: Wolfgang Dörenbecher als Hort allen administrativen Wissens, Judith Fritz als Leiterin des Guggemol-Theaters, Bettina Forkel als Leiterin der Ballettschule, Tom Naumann als Verbindungsmann zur Bruchsaler Kunstschule, Helga Essert-Lehn, die in Oberderdingen viele künstlerische Aktivitäten organisiert, Rainer Martus, der seit Jahren die Internetseite der Vereins betreut, und Arndt Stumpf, der den Kunstverein tatkräftig unterstützt. Besonders dankte der neue Vorsitzende Oberbürgermeister Martin Wolff für sein Engagement, das sich etwa in der Städtebegegnung mit Oberkirch zeigte: Der OB von Oberkirch Matthias Braun hatte 2017 Oberkircher Künstler im Brettener Kunstverein präsentiert. Dieses Jahr wird im April der Gegenbesuch des Kunstvereins Bretten zusammen mit Wolff stattfinden. Martin Wolff beschloss die Rednerliste mit der Versicherung, dass ihm die künstlerische Entwicklung der Stadt sehr am Herzen liege und er weiterhin den Kunstverein in seinen Aufgaben unterstützen wolle und sich auf die Zusammenarbeit freue.

Alle Fotos: Klaus Sohn
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.