Drumblebee – die coolen Trommelforscher geben ein Konzert für Kinder ab fünf Jahren im Festspielhaus

Wann? 28.10.2018 16:00 Uhr

Wo? Konzert für Kids, Beim Alten Bahnhof 2, 76530 Baden-Baden DEauf Karte anzeigen
  Baden-Baden: Konzert für Kids | Baden-Baden (kn) Der Herbst zeigt sich von seiner schmuddeligen Seite – im Festspielhaus Baden-Baden hat schlechte Laune keine Chance: am Sonntag, 28. Oktober, 16 Uhr mischen Quatour Beat mit ihrem Percussion-Konzert das Festspielhaus auf.

Drumblebee ist eine Percussion-Show ohne Worte – virtuos, kraftvoll, voller Bewegung, Spielfreude, Tempo und Spontaneität. Die Phantasie spannt den Bogen über Spielszenen, Geräusche und Musik. So erlebt jeder und jede im Publikum eine eigene, traumschöne Geschichte. Das Schlagzeugquartett Quatour Beat nimmt Kinder ab 5 Jahren und ihre Familien mit auf eine abenteuerliche Reise und erweckt im Banne des Vollmonds seine Instrumente zu neuem Leben: Es sprüht das Bongofeuer und es schwebt der Trommelfelltanz. Drumblebee ist ein virtuoser Hummelflug, in dem Bewegung und Rhythmus, tiefgreifende Musikalität und begeisternde Choreographie zu einem inszenierten Percussion- Konzert ganz ohne Worte verschmelzen. Das Programm wurde 2012 mit dem „Junge Ohren“-Preis ausgezeichnet, 2013 kam der europäische „Yeah“- Preis hinzu. In der Koproduktion der Philharmonie Luxemburg mit dem Lucerne Festival, KölnMusik und den Grazer Spielstätten arrangieren Quatour Beat Werke von Strawinsky, Rimsky-Korsakow und Bregović zu einem ganz neuen Konzerterlebnis, im Festspielhaus wird der Auftritt ermöglicht durch die Unterstützung der Ferdinand-Heine-Stiftung.

Das Ensemble Quatuor Beat umfasst einen ganzen Instrumentenkosmos: Metalle, Holz, und Felle, die gestrichen, geschlagen, geschüttelt werden, ergeben Geräusch, Melodie, Rhythmus und Bewegung. Im Zentrum vier junge Musiker, hochvirtuos und mit vielen Preisen ausgezeichnet. Das Quatour Beat arrangiert, improvisiert, schreibt eigene Werke oder belebt Klassiker der Kammermusik neu. Seit 2009 residiert es am Léo-Delibes-Konservatorium in Clichy la Carenne bei Paris.

Verantwortlich für Konzept und Regie zeichnet Dan Tanson. In seinem Studium der Visuellen Kommunikation in Brüssel konzentrierte sich Dan Tanson vor allem auf Kinderbuchillustration. Daneben absolvierte Kurse für Schauspiel, zeitgenössisches Puppentheater, Bewegungstheater und Improvisation. Er tritt als Performer auf, produziert Theaterstücke und führt Regie. 2003 gründete er die freie Theatergruppe Traffik Theater, die ausschließlich Musiktheater für junges Publikum auf die Bühne bringt. Dan Tanson wurde mehrmals mit dem europäischen „Yeah“-Preis und in Deutschland dem „Junge Ohren“-Preis ausgezeichnet.

Die österreichische Choreographin Ela Baumann arbeitet seit ihrer Ausbildung am Mozarteum Salzburg als freie Choreographin und Regisseurin. Für „Zum Mond und zurück“ und „Die beiden Musikanten“ hat die vielfach preisgekrönte Künstlerin mit Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern zusammengearbeitet. Mit Dan Tanson brachte sie neben „Drumblebee“ unter anderem „Rocky Roccoco“ auf die Bühne. Die Choreographin ist an großen Tanz- und Opernbühnen gefragt, ihre besondere Leidenschaft gilt aber dem Musiktheater für Kinder. Ihre Arbeiten für ein junges Publikum waren an der Wiener Staatsoper, in der Elbphilharmonie Hamburg, im Kennedy-Center in Washington, im Shanghai Oriental Arts Centre und an anderen international renommierten Bühnen zu sehen.

Weitere Informationen und Tickets: www.festspielhaus.de
Persönliche Beratung und Reservierungen: Tel. 07221 / 30 13 101
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.