Fanfarenzug: Intensive Vorbereitung auf Peter-und-Paul

Der Fanfaren- und Trommlerzug Bretten auf dem Abrahamshof.
Wolfach: Abrahamshof |

Der Fanfaren- und Trommlerzug Bretten 1504 hat sich zum intensiven proben für das Peter-und-Paul-Fest für ein Wochenende auf den „Abrahamshof“ im Kinzigtal bei Wolfach zurückgezogen.

Der Fanfaren- und Trommlerzug Bretten 1504 hat sich zum intensiven proben für das Peter-und-Paul-Fest für ein Wochenende auf den „Abrahamshof“ im Kinzigtal bei Wolfach zurückgezogen. Unter der fachmännischen Anleitung von Verbandsclarino Wolfgang Günther, der kurzfristig als musikalischer Fachmann gewonnen werden konnte, studierten die Spielerinnen und Spieler zwei Tage lang neue Stücke ein, die unter anderem beim Peter-und-Paul-Fest aufgeführt werden sollen. Während dieses Leistungswochenendes wurden aber auch die Fahnenschwinger durch ihren Trainer Werner Weiß in ihrem Können weiter fortgebildet.

Intensive Proben, Spiel und Spaß

Trotz der intensiven Proben- und Trainingsarbeit blieb aber natürlich auch noch ausreichend Zeit, um das kameradschaftliche Miteinander zu pflegen. Dazu zählten auch ein spannendes Quiz mit dem Titel „Wer weiß denn sowas“ und ein Rückblick in Bildern auf das zurückliegende Jahr. „Ihr seid eine tolle Truppe, es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit euch zu arbeiten“, lautete denn auch das begeisterte Fazit von Günther nach dem Wochenende. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.