Forstminister Hauk: Vor Ort erzeugte Weihnachtsbäume kaufen

Einen Monat vor dem Weihnachtsfest hat der baden-württembergische Forstminister Peter Hauk (CDU) zum Kauf einheimischer Bäume aufgerufen. (Foto: Pixabay, AnnieSpratt)

Einen Monat vor dem Weihnachtsfest hat der baden-württembergische Forstminister Peter Hauk (CDU) zum Kauf einheimischer Bäume aufgerufen.

Stuttgart (dpa/lsw) - Einen Monat vor dem Weihnachtsfest hat der baden-württembergische Forstminister Peter Hauk (CDU) zum Kauf einheimischer Bäume aufgerufen. "Der Trend hin zu mehr Regionalität macht auch vor den Weihnachtsbäumen nicht halt", sagte der CDU-Politiker in Stuttgart. Mit Blick auf Frische und Klimaschutz sei ein Baum aus dem Land der weit gereisten Importware auf jeden Fall überlegen. "Wer gezielt auf heimische Ware zurückgreift, unterstützt unsere bäuerlichen Familienbetriebe im Land."

2500 Hektar Fläche für regionale Weihnachtsbäume

Im Südwesten werden auf rund 2500 Hektar Fläche Weihnachtsbäume in eigens dafür angelegten Kulturen erzeugt. Für viele landwirtschaftliche Betriebe sei dies ein zusätzliches wirtschaftliches Standbein. Geschätzt 2,5 Millionen Weihnachtsbäume werden jährlich benötigt, um den Bedarf zu decken. Davon stammten rund 1,4 Millionen aus heimischer Erzeugung. Die übrigen Bäume werden den Angaben zufolge vor allem aus Norddeutschland und Dänemark geliefert. Nur ein kleiner Teil komme aus dem Wald.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.