Hügelradeln im Kraichgau-Stromberg - Das Land der 1.000 Hügel legt neue, kostenlose Radkarte auf

Radweg durch württemberger Weinberge (Foto: Carsten Götze)

Kaum ein Urlaubssegment wächst so dynamisch wie der Radtourismus in Deutschland, so die ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2017. 5,2 Millionen Bundesbürger haben 2016 einen Radurlaub unternommen, das sind 16 Prozent mehr als im Vorjahr – und die Anzahl der Radurlauber steigt.

Bretten. Das war für die Verantwortlichen des Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. Anlass, das Thema Radfahren in der Region noch mehr in den Fokus zu rücken. Es wurden sämtliche 28 Touren überarbeitet und die Radwege-Beschilderung auf Herz und Nieren überprüft. Dazu gibt der Verband nun erstmalig die kostenlose Radkarte „Radeln im Land der 1.000 Hügel“ heraus. Die Übersichtskarte sowie kurze Tourenbeschreibungen mit Höhenprofil und den Hightlights an den jeweiligen Routen lassen das Radfahren im Hügelland zu einem großartigen Erlebnis werden.

Denn Kenner sind sich einig: Mit dem Rad lässt sich der Kraichgau-Stromberg am besten erkunden. So bieten sich einige Touren für ein perfektes „Weindorf-Hopping“ an. Im Frühling lockt das badische und das württembergische Weinbaugebiet mit den jungen Weinen, vor allem aber mit mildem Klima. Und auf den Speisekarten in rustikalen Wirtshäusern und Besenwirtschaften stehen viele Leckerbissen aus badisch-schwäbischer Küche.

Zeitreise und ganz viel Wein
Die Radrouten machen Appetit auf Kultur und Kulinarisches: Eine richtige Reise zurück ins Mittelalter ist die Kultur-Tour (33 km) mit dem UNESCO Weltkulturerbe-Kloster Maulbronn als Glanzlicht. Tipp: Hier sollte man die berühmten Maultaschen essen, denn schließlich wurden der Legende nach in Maulbronn die „Herrgottsb’scheißerle“ von Zisterziensermönchen erfunden.
Die Riesling-Tour führt rund 45 km um das badische Stettfeld und bei der Stromberg-Tour (30 km) geht’s durch den Naturpark Stromberg-Heuchelberg mitten ins größte deutsche Rotweingebiet um Brackenheim.
Auf der rund 70 km langen ÖkoRegio-Radtour fährt man durch das Kraichgauer Hügelland mit seinen historischen Ortskernen und geheimnisvollen Hohlwegen, umrundet Kultberge und ist unterwegs zwischen Burg, Vinothek und Besenwirtschaft. Typisch Kraichgau-Stromberg!

Die Karte enthält 28 Tourenvorschläge und 14 Fernradwege in allen Schwierigkeitsgraden. Ob die leichte Heuss-Tour mit 22 Kilometern oder die Welterbe-Tour mit 101 Kilometern – spannend, abwechslungs- und aussichtsreich sind sie alle.

Die Karte kann kostenlos unter T 07252 96 33-21 oder unter service@kraichgau-stromberg.com bestellt werden. Auch im Tourenplaner unter www.kraichgau-stromberg.com sind sämtliche Touren mit gpx-Daten eingepflegt.

Kontakt:
Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.
Christina Lennhof
T 07252 96 33-24
lennhof@kraichgau-stromberg.com
Melanchthonstraße 3
75015 Bretten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.