Musik von Pop bis Heavy Metal: Kultival wird volljährig

Wann? 20.05.2018

Wo? Kultival, 75015 Bretten DE
Roxxfrech eröffnen das Kultival am Freitag. (Foto: Roxxfrech)
 
Headliner am Freitagabend sind die Heiligen Dämonen. (Foto: Heilige Dämonen)
Bretten: Kultival |

Bereits zum 18. Mal findet vom 18. bis 20. Mai 2018 das Kultival in Gölshauen statt. Auf der Bühne bei der Grillhütte sind Bands unterschiedlicher Genre zu erleben. Die Mitglieder des Kult-Vereins sorgen außerdem für hervorragende Bewirtung.

Bretten-Gölshausen (pm) Vom Freitag, 18. Mai bis Pfingstsonntag, 20. Mai, stehen sechs hochkarätige Bands auf der Kultbühne in Bretten-Gölshausen. Wie immer ist an allen drei Tagen der Eintritt auf das Festgelände frei. Finanziert werden die Bands sowie sonstige Unkosten einzig durch den Verkauf von Essen, Getränken und Spenden. Das legendäre riesige Lagerfeuer, der bunt beleuchtete Festplatz oder die längste Bierwagentheke im „Badnerland“ runden die schöne Atmosphäre auf dem Kultival ab. Die Kultmitglieder sorgen mit Pizza, Flammkuchen, Steaks, Pommes, Grillwürsten und kühlen Getränken jeweils ab 19 Uhr gerne für das leibliche Wohl. Selbstverständlich stehen an allen drei Tagen des Kultival ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Freitag: Roxxfrech und Heilige Dämonen

Hauptattraktion sind jedoch ohne Frage die Bands die an den drei Tagen des Kultivals für die Besucherinnen und Besucher aufspielen werden. Den Opener macht am Freitag gegen 20 Uhr die Band „Roxxfrech“: Hier ist der Name Programm, denn bei Roxxfrech werden dem Publikum nonstop deutschsprachige Hits ganz frech um die Ohren gerockt.

Die zweite Band und somit der Headliner am Freitagabend sind die Heiligen Dämonen. Die fünf Musiker aus der Region Karlsruhe haben sich ganz dem Covern der Böhsen Onkelz verschrieben. Nicht nur in und um Karlsruhe herum sind die fünf Musiker bereits bestens bekannt, auch auf dem G.O.N.D.-Festival sorgten sie bereits für beste Stimmung. Party und gute Laune sind hier Pflicht!

Samstag: 7DICE und Cover Up

Am Samstag erwartet die Festivalbesucher ab 20 Uhr die Coverband 7DICE. Nach dem Motto „Da ist für jeden was dabei“ beinhaltet das Repertoire der Coverband Rock- und Popklassiker von PUR bis Bon Jovi, 90er-Hits und aktuelle Charts.
Cover Up stürmt danach die Kultbühne. Seit nun mehr als 20 Jahren präsentiert das in Pforzheim beheimatete Septett Cover Up, große Momente der Musikgeschichte und die besten Hits der letzten 35 Jahre. Top Musiker mit allerhand nationaler und internationaler Bühnenerfahrung werden dem Festivalpublikum Unterhaltung vom Feinsten bieten.

Sonntag: Mother of Loudness und ZAP-Gang

Mother of Loudness ist am Sonntag ab circa 20 Uhr am Start. Die Band aus dem Raum Karlsruhe und Pforzheim wurde im Sommer 2017 gegründet. Vier Musiker, die aus verschiedenen musikalischen Stilrichtungen kommen, haben ihre gemeinsame Mitte in ihrer „Mother of Loudness“ gefunden, die für den energiegeladenen Heavy-Rock-Sound der Formation steht.
Den krönenden Abschluss des Kultival am Sonntag bildet dann die ZAP-Gang. Bei dieser Band ist der Name Programm. Seit 1991 zappen die sechs Musiker aus dem Raum Heidelberg/Karlsruhe durch (fast) alle Musikprogramme: Von Beatclub bis MTV über Blues, Soul, Rock'n'Roll, Pop, Rock, Grunge und Heavy Metal – eben einmal das komplette Programm „durchgezappt“. Die Band ist professionell eingespielt, der Sound stimmt und die Musikauswahl sowieso.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.