Neibsheimer Narrenschiff auf fröhlicher Fahrt

Das Publikum hatte viel Spaß auf dem Narrenschiff in Neibsheim.

Tanz, Büttenreden und Musik bringen Publikum in Schwung

Neibsheim (ger) Der Männergesangverein (MGV) "Liederkranz" zeigte einmal mehr, dass "Mann" nicht nur gemeinsam singen, sondern auch eine gelungene Faschingsfeier ausrichten kann. Als bewährter Gastgeber bot der Verein in der Talbachhalle ein rundes, unterhaltsames Programm, das die zahlreichen Gäste bis in die frühen Morgenstunden unterhielt.

Brot von gestern für morgen schon heute

Vorstand Erich Strobel führte durch das Programm, das die Prinzengarde des FFC Forst mit einem schwungvollen Gardetanz eröffnete. Als Redner stiegen dieses Jahr Vater und Sohn in die Bütt, selbstverständlich jeder mit seinem eigenen Vortrag. Stefan Köpp, sozusagen als "Gruß aus der Küche", berichtete über seine Erfahrungen als Kellner unter anderem aus der Rhabarber-Barbara-Bar. Sein Vater Michael Köpp, der Neibsemer Michel, nahm die OB-Wahl aufs Korn, sang ein Halleluja auf das neue Pfarrzentrum im Ort und gab Tipps, wie man beim Bäcker heute das Brot von gestern zum reduzierten Preis für morgen zurücklegen lassen kann.

Schweinchen, Hexen, Seeräuberbräute und Seniorinnen

Die Gondelsheimer Landfrauen unterhielten mit zwei wundervollen, mitreißenden Tänzen, die kontrastreicher kaum hätten sein können: Zuerst traten sie als runde, rosige Schweinchen auf, später rockten sie den Saal als gruselige Hexen zu Peter Fox' "Schüttel deinen Speck". Die Showtanzgruppe des FFC Forst, die Blue Diamonds, legten dieses Jahr als Seeräuberbräute mit roten Mähnen einen fulminanten Tanz aufs Parkett. Den Höhepunkt des Abends aber lieferte das Männerballett des MGV, das anlässlich des diesjährigen 150jährigen Bestehen des Vereins ein Medley aus fünf Choreographien der letzten Jahre zum Besten gab. Ob als drahtige Cowboys, Rollatoren-schiebende Seniorinnen, sexy Beach Boys oder "seriöse" Blues Brothers, die von Margit Wachholz trainierten Herren machten stets eine gute Figur. Das Duo Nik und Rick brachte das Publikum mit dem perfekten Faschingsmusikmix zum Tanzen und Schunkeln. Schön war's.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.