Schlösser und Gärten verzeichnen Besucherrekord

(Foto: Pixabay, Bilox)

In Baden-Württemberg sind Schlösser und Gärten besonders beliebt: Schloss Heidelberg bleibt mit 1,2 Millionen Gästen der stärkste Besuchermagnet.

Stuttgart (dpa/lsw) - Schloss Heidelberg bleibt in Baden-Württemberg der stärkste Besuchermagnet. Im vergangenen Jahr kamen in die ehemalige Residenz rund 1,2 Millionen Gäste. Mit dieser Besucherzahl sei das international bekannte Schloss unter den historischen Monumenten Spitzenreiter, teilte das Finanzministerium am Sonntag in Stuttgart mit. Das Ministerium ist für die Schlösserverwaltung zuständig. Mit 105 000 Besuchern erreichte das Barockschloss Mannheim Platz zwei.

Besucherzahlen steigen kontinuierlich

Insgesamt haben nach Angaben des Ministeriums im Jahr 2017 mehr als 3,85 Millionen Menschen die insgesamt 60 unter staatlicher Obhut stehenden Schlösser, Klöster, Burgen und Gärten besucht. Das seien 1,3 Prozent mehr als im Jahr 2016. Seit 2012 stiegen die Besucherzahlen kontinuierlich, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne).
Viel Aufmerksamkeit habe das Themenjahr "Über Kreuz" gefunden. Es war der Reformation und deren Folgen gewidmet. Für das Marketingkonzept erhielten die Staatlichen Schlösser und Gärten zum zweiten Mal in Folge den "German Brand Award".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.