VdK - Ausflug zum Lago Maggiore

Unser diesjähriger Mehrtagesausflug führte uns in Richtung Süden zum Lago Maggiore.
Dort waren wir in Baveno im Hotel Beau Rivage mit einer sehr schönen Lage direkt am See untergebracht.
Der 1. Ausflugstag führte uns nach Mailand. Gestartet sind wir bei der Mailänder Scala, dann über den Piazza della Scala (Statue von Leonardo Da Vinci), danach kamen wir zur beeindruckenden Vittorio Emanuele Galerie. Hier findet man Luxusgeschäfte und Gourmetrestaurants. Am Ende der Galerie waren wir direkt beim Domplatz. Hier eröffnete sich für uns ein gigantischer Blick auf den Dom, der im gotischen Baustil mit weißem Marmor erbaut wurde. Baubeginn war 1386, der letzte Stein wurde 1813 in die Fassade gesetzt. Höhe 106,5m, Grundfläche von über 11.000 qm. Mit dem Aufzug konnten wir zu den Dachterrassen des Doms hochfahren. Mailand lag uns zu Füßen. Der Tag endete mit einer Weinprobe und Abschiedslied.
Nach dem anstrengenden Tag sind wir mit der Centovalli-Bahn durch die malerischen „hundert Täler“ entlang tiefer Schluchten und Felsspalten mit Wasserfällen, bunte Wiesen, gewagte Brücken und Rebgelände von Domodossola nach Locarno gefahren. Das ist die kürzeste Verbindung zwischen dem Tessin und der französischen Schweiz.
Am 3. Tag sind wir mit dem Boot zu den Borromäischen Inseln gefahren. Als erste Insel besuchten wir die Isola Bella (benannt nach der Comtesse Isabella Borromeo). Das Schloss beherbergt Gemälde von lombardischen Künstlern und flämische Teppiche. Auch die „Grotten“ des Schlosses sind berühmt für die vielen Steine und die ausgestellten Korallen. Nach der Schlossführung sind wir in die Gartenanlage eingetaucht, mit Stilelementen englischer und italienischer Gärten, die voller Überraschungen stecken. Auch die weißen Pfauen haben uns beeindruckt. Nun war unser Boot wieder startbereit zur Fischerinsel, mit dem unverwechselbaren Umriss eines altertümlichen Dorfes. Hier machten wir unsere Mittagspause und genossen die schöne Atmosphäre, bevor wir unseren Abschluss für den Tag in Stresa machten.
Nun war die Zeit des Abschieds vom Lago Maggiore gekommen. Wir sind über den San-Bernadino-Paß zur Viamala-Schlucht gefahren. Das war für uns alle noch mal ein Höhepunkt unserer Reise. In Bretten sind wir gesund und voll mit neuen Eindrücken um 19.00 Uhr angekommen.
BL
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.