Bestattungshaus Schick: Vorsorge für den Trauerfall

(Foto: pixabay, gothic-1629448_1920)
Bretten: Bestattungshaus Schick |

Das Brettener Bestattungshaus Schick bietet neuerdings eine Sterbegeldversicherung seines Partners MONUTA an.

BRETTEN (ch) Bestatter erleben das immer wieder: Wenn ein Mensch stirbt, sind Familie und Freunde oft völlig überfordert.
Zu Lebzeiten sei zwar vielen unterschwellig bewusst, dass sie für diesen Fall – schon aus Verantwortung gegenüber ihren Hinterbliebenen - vorsorgen müssten, sagt Ulrich Schick, Geschäftsführer des Brettener Bestattungshauses Schick. Aber häufig fehle es an der finanziellen Konsequenz. „Dabei hat Vorsorge in Form unserer neuen Sterbegeldversicherung viele Vorteile, sowohl für den Versicherten als auch für die Angehörigen“, weiß Schick.

Kostenlose Zusatzleistungen zu Lebzeiten

Das Bestattungshaus bietet eine Sterbegeldversicherung seines Partners MONUTA an. Zu ihren unschlagbaren Vorteilen gehört unter anderem, dass sie unabhängig von der Beitragszahlungsdauer im Todesfall die vereinbarte Versicherungssumme auszahlt, dass sie vor dem staatlichen Zugriff sicher ist und man bereits zu Lebzeiten von vielen kostenfreien Zusatzleistungen profitiert. Weitere Informationen sind exklusiv beim Bestattungshaus Schick erhältlich.

Kontakt
Bestattungshaus Schick
Melanchthonstraße 110/1
75015 Bretten
Telefon 07252/957-420
Internet www.bestattungshaus-schick.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.