Kixi, das schlaue X - Kixi möchte sich verlieben

Das schlaue X hält Ausschau nach einer harmonischen Beziehung (Foto: © Magdemedien GmbH • www.woche-x.de)

Kixi, das schlaue X informiert kindgerecht über aktuelle Themen. Lesen Sie alle Beiträge von Kixi auf der kraichgau.news-Themenseite.




Das schlaue X hält Ausschau nach einer harmonischen Beziehung
Hallo, liebe Kinder und auch liebe Erwachsene,

ich habe gerade eine Geschichte von einem Ehepaar gelesen, das Goldene Hochzeit gefeiert hat, also schon seit 50 Jahren verheiratet ist! Da bin ich ganz gerührt. Das ist ja ganz schön und ein bisschen auch verrückt, wenn zwei Menschen so lange zusammen sind, alles zusammen machen, miteinander erzählen und sich ganz doll lieb haben. Und sicher auch mal streiten. Oh, da wird es bestimmt auch mal rappeln im Karton. Aber dann muss man sich wieder vertragen und darf nicht mehr rumschmollen.

Heiraten aus Liebe - egal wen

Ich finde das ja schön, wenn Menschen mit anderen Menschen ihr Leben teilen. Heiraten und auch Kinder bekommen, füreinander da sind. Früher war das ja anders, da haben Frauen geheiratet, weil sie einen Mann brauchten, der für sie gesorgt hat, weil die meisten Frauen kein Geld verdienten. Und Männer haben geheiratet, damit die Frau ihnen was gekocht und die Wohnung sauber gemacht hat. Ob die sich lieb gehabt haben, war nicht so wichtig. Das ist doch gruselig! Heute braucht niemand mehr zu heiraten aus solch komischen Gründen. Eine Beziehung und vor allem eine Ehe zeigt auch für andere: hier guckt mal, das ist ein Mensch, den ich sehr lieb habe und mit dem ich mein Leben teile.

Heutzutage ist auch alles viel einfacher geworden. Früher mussten sich die Menschen dafür schämen und sich verstecken, wenn ein Mann nicht eine Frau, sondern einen anderen Mann toll fand. Oder wenn eine Frau nicht mit einem Mann, sondern mit einer anderen Frau zusammen lebte. Dabei ist das doch egal, Hauptsache, die beiden verstehen sich und haben sich lieb.

Kixi-Kinder? Vielleicht...

Wenn ich ein bisschen älter bin, wünsche ich mir auch, dass ich eine Beziehung habe. Ach, das wäre doch schön, mit dem Y zum Beispiel X-Ende in Y-Ende durch die Zeilen und Spalten der Zeitung zu schlendern, zu reden, zu lachen und tolle Sachen gemeinsam zu erleben. Vielleicht heiratet euer Kixi ja auch irgendwann und vielleicht gibt es Kixi-Kinder!

Wäre das nicht eine schöne Vorstellung? Die alten Römer hatten sogar einen eigenen Gott für die Liebenden und wenn sich jemand Hals über Kopf verliebt, dann sagt man auch, dass er von Amors Pfeil getroffen wurde. Da kann man dann nichts machen, nur noch an den anderen Menschen, in den man sich verliebt hat, zu denken. Manche können nicht essen, nicht schlafen und es fühlt sich an, als wenn ganz viele Schmetterlinge im Bauch umherfliegen. Uuui, sicher ein ganz tolles Gefühl!

Liebe geht durch die Nase

Ich hab’ mal so drüber nachgedacht, warum wir uns eigentlich in jemanden verlieben. Wisst ihr das? Also Wissenschaftler haben herausgefunden, dass wir uns das nicht aussuchen können, in wen wir uns verlieben. Der Geruch eines Menschen hat ganz viel damit zu tun, aber nicht das Parfüm oder das Deo, was er nimmt. Nein, nein, der Geruch, der einfach zu diesem Menschen gehört und den riechen wir nicht mit unserer Nase, sondern mit unserem Unterbewusstsein. Die Natur hat das so eingerichtet, dass eine Frau erkennt, mit wem sie gesunde Kinder bekommen könnte. So ein Mann wird ihr gefallen, auch wenn sie selbst gar nicht so richtig weiß, warum.

Die Natur ist ganz schön schlau und steuert unseren Körper. Wenn sich die beiden gut riechen können, passen die Erbinformationen gut zusammen. Wir verlieben uns aber auch in Menschen, die uns selbst ähnlich sind, also die über die gleichen Witze lachen können und die gern die gleichen Sachen machen. Zwar sagt man auch, dass Gegensätze sich anziehen, aber auf Dauer funktioniert das nicht so gut. Wenn ich mich irgendwann in das Y verliebe, dann wird das vielleicht schön sein, es sieht ja auch fast so aus wie ich und steht im Alphabet gleich neben mir.

Ich hoffe, euch geht es gut mit dem Menschen, mit dem ihr zusammen seid und ihr zeigt und sagt ihm auch, dass ihr ihn lieb habt. Das ist ganz wichtig.

Ich hab’ euch auch sehr lieb,
Euer Kixi, das schlaue X


P.S.: Liebesbriefe an Kixi könnt ihr an folgende Adresse schicken: Kixi, Brettener Woche, Pforzheimer Str. 46, 75015 Bretten. Oder ihr schickt eine E-Mail: kixi@brettener-woche.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.