Die Grüne Moschee in Bretten hat einen neuen Imam

Neuer Vorbeter in der Grünen Moschee: Imam Ilyas Yildirim (Mitte), umrahmt von Vorstandsmitglied Ünsal und Ehrenmitglied Wortmann (von links) sowie den beiden Vorstandsmitgliedern Özdemir und Erdogan. (Foto: Grüne Moschee Bretten)
Bretten: Grüne Moschee |

Ilyas Yildirim  heißt der neue Imam in der Grünen Moschee in Bretten, der im September seinen Dienst angetreten hat.

BRETTEN (gw/ch) Vorgänger Imam Süleyman Akbulut hat im September die Grüne Moschee altershalber verlassen und ist in die Türkei zurückgekehrt. Gleichzeitig hat der neue Vorbeter seinen Dienst in Bretten angetreten. Imam Ilyas Yildirim wird voraussichtlich fünf Jahre an der Grünen Moschee tätig sein.

Kenntnisse von Verhältnissen in Deutschland

Yildirim ist 33 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Als Imam war er elf Jahre in Konya und Umgebung beschäftigt. Nach dem Besuch des Gymnasiums absolvierte er in Istanbul seine theologische Ausbildung zum Imam.
Auf seinen Dienst in Bretten wurde er in Istanbul von ehemaligen Geistlichen, die in Deutschland arbeiteten, vorbereitet. Er kennt also die Probleme, die seine türkischen Landsleute in Deutschland haben. Er sieht seine Aufgabe darin, seiner islamischen Gemeinde zu helfen, ihr zur Seite zu stehen und sie im islamischen Glauben zu unterrichten.

Unterstützung für christlich-islamischen Dialog

Er möchte das Zusammenleben zwischen Türken und Deutschen in Bretten fördern und den schon lange bestehenden christlich-islamischen Dialog an seinem Dienstort unterstützen. Ilyas Yildirim ist neugierig und freut sich auf seine neue Aufgabe. Dies teilte er dem Ehepaar Wortmann bei einem ersten Kontaktgespräch in der Grünen Moschee zusammen mit der Vorstandschaft mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.