Wahlkreis Bretten: 5,8 Millionen Euro für die Städtebauförderung

Der Wahlkreis Bretten erhält 5,8 Millionen Euro für die Städtebauförderung. Dies hat das Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Stuttgart bekanntgegeben. (Foto: Pixabay, Bru-nO)

Der Wahlkreis Bretten erhält 5,8 Millionen Euro für die Städtebauförderung. Dies hat das Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Stuttgart bekanntgegeben.

Bretten (kn) Der Wahlkreis Bretten erhält 5,8 Millionen Euro für die Städtebauförderung. Dies hat das Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Stuttgart bekanntgegeben. In diesem Jahr stehen knapp 250 Millionen Euro aus Landes- und Bundesmitteln zur städtebaulichen Erneuerung zur Verfügung. „Mit der Städtebauförderung erhöht das Land die Attraktivität von Quartieren und Ortskernen. Die Menschen sollen sich in Quartieren wohlfühlen, in allen Orten sollen die Zentren lebenswert bleiben“, erklärte die Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz (Bündnis90/Die Grünen). Und weiter: „Unser Ziel muss es sein, einer gelungenen Innenentwicklung den Vorzug zu geben, damit wertvolle Flächen geschützt werden können“, so Schwarz. Auch Landtagskollege Joachim Kößler (CDU) freute sich über die Zusage und betonte: „Die Ortsmittelpunkte sind Lebenszentren unserer Städte und Gemeinden. Ich freue mich daher sehr, dass das Land Baden-Württemberg mit seiner Städtebauförderung viele unserer Kommunen bei der Sanierung und Erneuerung ihrer Ortskerne und Quartiere unterstützt. Das bedeutet eine Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität dieser Bereiche.“

Fördergelder für Sanierungen und „soziale Integration“

Insgesamt acht Projekte werden in diesem Jahr im Wahlkreis Bretten gefördert: Für sein Sanierungsgebiet „Altstadt III“ erhält Bretten 800.000 Euro, für ihre Ortskernsanierungen erhalten Liedolsheim und Zaisenhausen je 800.000 Euro, Kürnbach 700.000 Euro sowie Sulzfeld 500.000 Euro. Die geplanten Maßnahmen „Am Lindenplatz“ in Oberderdingen und „Jöhlinger Straße“ in Weingarten werden mit je 700.000 Euro gefördert. Für die Erneuerung der Ortsmitte „Jöhlingen II“ erhält Walzbachtal einen Zuschuss von 800.000 Euro. Aus dem Bund-Länder-Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“ werde Sulzfeld zusätzlich 717.000 Euro für die Modernisierung eines Kindergartens erhalten, so Kößler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.