Bauerbach gewinnt das Lokalderby mit 2:1 gegen den VFB Bretten II

(Foto: Pixabay, 422737)
Nach zuletzt zwei Siegen in Folge wollte die Mannschaft von Cagdas Altuntas auch gegen Bretten nachlegen. Da auch Sportfest war, wollte man sich vor zahlreichen Zuschauern gut präsentieren. Zurückgreifen konnte Cagdas Altuntas wieder auf Ugur Bozkurt und Charly Altuntas, die beide ihre Sperren aus dem Spiel in Mingolsheim abgesessen hatten.

Der FVB kam gut in das Spiel und hatte nach schöner Vorarbeit von Enes Basoral auch die erste gute Chance. Fatih Ünsal entschied sich jedoch für das falsche Eck und der Torwart konnte gut parieren. Bereits nach 10 Minuten musste Dennis Specht verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Es entwickelte sich trotz der sommerlichen Temperaturen ein munteres Spiel mit Aktionen auf beiden Seiten. Jannik Specht hatte die nächste Gelegenheit, sein Freistoß strich jedoch knapp über die Latte des gegnerischen Torwartes. Besser machte es zehn Minuten später Fatih Ünsal, der nach einer schönen Einzelaktion von Charly Altuntas frei vor dem Tor an den Ball kam und dem gegnerischen Schlussmann keine Abwehrmöglichkeit ließ. Kurz darauf musste mit Daniel Schmitt und Fatih Ünsal zwei weitere Akteure das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen. Dafür eingewechselt wurden Callogero Martoreli und Tony Jäger. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel und so ging es mit einer verdienten Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging Bauerbach auf das zweite Tor. Nico Metzner und Callogero Martoreli scheiterten jedoch beide knapp. Besser machte es Nico Metzner mit seinem zweiten Versuch. Nach einem scharf getretenen Freistoß kam dieser am langen Pfosten an den Ball und überwand den Torhüter mit einer platzierten Direktabnahme. Dieser Treffer sorgte jedoch nicht für die gewünschte Vorentscheidung. Die Heimmanschaft schaltete nun zwei Gänge zurück und überließ der Gastmannschaft den Ball. Das Spiel verlagerte sich nun immer mehr in die Hälfte des FVB und Bretten kam auch zu sehr guten Möglichkeiten. Diese wurden jedoch leichtfertig vergeben und so musste 10 Minuten vor Schluss ein Handelfmeter für den Anschlusstreffer herhalten. Timo Danner überwand Markus Bohner mit einem platzierten Schuss. Bretten war nun nochmal alles nach vorne. In dieser Phase hätte sich der FVB nicht über den Ausgleichstreffer beschweren können. Die Angriffsbemühungen fanden jedoch nicht ihr Ziel und so pfiff der Schiedsrichter beim Stand von 2:1 das Spiel ab.

Somit festigt der FVB den siebten Tabellenplatz und fährt mit Rückenwind zum Aufstiegsanwärter nach Flehingen. Spielbeginn gegen die Zweitvertretung ist am 13.05. um 13:15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.