Benny Ernstberger führt TSV Rinklingen zum Sieg

(Foto: Pixabay, Andy03)
Beim letzten Heimspiel 2018 empfing der TSV Rinklingen den FC Weiher. Natürlich wollten sich die "Panhölzl Schützlinge" mit einem Sieg von den Fans "verabschieden" . Vom Start weg stetzte der TSV die Gäste unter Druck, doch die erste nennenswert Tormöglichkeit hatten die Gäste mit einem Pfostenschuss durch Alexander Koch (7. Minute). Rinklingen weiter tonangebend und der Mut wurde nach einer viertel Stunde belohnt. Nach einer zu kurzen Abwehr stand Bennjamin Ernstberger goldrichtig und traf mit einem satten Flachschuss ins lange Eck zum 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Nach dem Wechsel hatte der FC Weiher die große Chance zum Ausgleich.  Nach einem Foulspiel scheterte jedoch Steffen Just vom Punkt an TSV Keeper Sascha Wächter.  Das Team von Gästetrainer Alexander Runne erhöhte den Druck und hatte noch gute Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen, scheiterte doch meist an TSV Torwart Wächter. Am Ende ein etwas glücklicher, doch auf Grund der ersten Halbzeit ein nicht unverdienter Sieg für den TSV.
Das letzte Spiel vor der Winterpause bestreitet der TSV am Sonntag beim FC Neibsheim
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.