Deutliche 1:6 Klatsche gegen Kirrlach II

Nach dem glücklichen Auswärtssieg beim SV 62 Bruchsal II hatte man gegen Kirrlach II die Chance, an die oberen Tabellenplätze anzuschließen. Trainer Cagdas Altuntas musste auf Fatih Ünsal, Dennis Chianta, Emanuel Geider, Charly Altuntas und Dennis Specht verzichten. Vier der eben genannten Akteure kamen gegen den SV 62 noch zum Einsatz.

Trotzdem wurde eine schlagkräftige Truppe aufgeboten, die sich jedoch deutlich unter Wert verkaufte. Mit teils haarsträubenden Fehlern wurden die Gäste zum Tore schießen nahezu eingeladen. Bereits nach zehn Minuten erzielte Robin Köhler das 0:1 für die Gäste. Das 0:2 und 0:3 fiel dann in die Kategorie „haarsträubende Abwehrfehler“. Beim 0:2 beispielsweise spielte ein Bauerbach Akteur einen schlampigen Kurzpass auf seinen Mitspieler, der wiederum den Ball mit dem Außenrist halbhoch Richtung Abwehr spielte. Vom Hinterkopf eines Abwehrspielers sprang das Spielgerät dann in den Lauf von Christoph Bohn, der den Ball über die Line befördern konnte.

Auch nach dem Seitenwechsel lief spielerisch nichts zusammen. Dazu wurden die Zweikämpfe auch nicht angenommen und die Akteure ergaben sich ihrem Schicksal. Kirrlach ließ nun noch drei weitere Tore folgen. Für den einzigen Höhepunkt sorgte Jannik Specht, der einen Freistoß sehenswert direkt verwandelte.

Dieses Spiel gilt es nun schnellstmöglich abzuhaken, denn am kommenden Sonntag geht es zum Spitzenreiter nach Büchenau. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.