Erfolgreiches Wochenende der Brettener Volleyballerinnen - U14 und U16 Mädels gewinnen Pokal!

  Am Samstag sind die U16-Mädels nach Sinsheim zum Jugendverbandspokal gefahren. In der Vorrunde musste das Team gegen die VSG Mannheim und den TV Eppingen antreten. Durch die technische Stärke konnte sich das junge U16 Team in beiden Spielen deutlich durchsetzen. Somit spielte man in der Platzierungsrunde um die Plätze 1 bis 3. Die beiden Gegner waren der SV Sinsheim und die VSG Ettlingen/Rüppurr. Gegen Sinsheim punkteten die Brettener Mädels durch ihre starken Aufschläge und variablen Angriffe. Mit 2:0 Sätzen wurde somit das erste Platzierungsspiel gewonnen. Im Finale standen den Mädels die VSG Ettlingen/Rüppurr gegenüber. Im ersten Satz spielte der Brettener Nachwuchs wieder souverän und gewann diesen sehr deutlich. Leider mussten sie den zweiten Satz wegen zu vielen Eigenfehlern abgeben. Im Entscheidungssatz kämpften die Brettenerinnen und gewannen diesen knapp mit 16:14 Punkten. Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg in der U16-Jugend.
Am Sonntag traten beim NVJ Pokal in der U14-Jugend gleich zwei Brettener Teams an. Die U14-1 startete von Beginn an als Favorit in das Turnier. In der Gruppenphase setzten sie sich gegen den SVK Beiertheim und den Ausrichter SG Hohensachsen durch. Die große Überraschung lieferte das 2. Brettener Team, das sich mit herausragendem Kampfgeist gegen die Mädels der VSG Ettlingen Rüppurr und im Anschluss im 3-Satz-Spiel knapp gegen den TV Bühl behaupten konnte. Auch sie zogen als Erstplatzierter ihrer Gruppe in die Runde der TOP 3 ein. In den Platzierungsspielen kämpfte mit beiden Brettener Mannschaften der TV Brötzingen 2 um den Pokalsieg, der zwar gegen den TV Bretten 1 kaum eine Chance hatte, dafür aber das Spiel gegen den TV Bretten 2 gewinnen konnte. Das Brettener Match gewannen die älteren Mädels wie erwartet und brachten somit den U14-Pokal des Nordbadischen Volleyball Verbandes nach Bretten! Am Ende des Tages Platz 1 und 3 für den TV Bretten - Klasse gemacht, Mädels!
Ebenfalls am Sonntag fuhren die U20 Mädels zur Süddeutschen Meisterschaft nach Rottenburg. Nach der Auslosung standen die Gruppengegner für den TV Bretten fest: Bad Waldsee und VC Offenburg. Im ersten Spiel gegen Bad Waldsee fand der Brettener Nachwuchs leider nicht ins Spiel. Zu viel Respekt vor dem Gegner und sämtliche Leichtsinnsfehler führten leider zur ersten Niederlage. Schade eigentlich, denn da wäre mehr drin gewesen. Weiter ging es gegen den VC Offenburg. Hier musste das U20-Team gegen Mädels antreten, die teilweise in der Bundesliga spielen. Alle wussten es wird ein schweres Spiel, aber die Brettener Mädels konnten ihre Leistung endlich abrufen und machten es dem Gegner aus Offenburg nicht leicht. Beide Teams zeigten ein tolles Spiel und Volleyball auf hohem Niveau. Leider war Offenburg am Ende stärker und der Brettener Nachwuchs verlor auch das zweite Gruppenspiel. Als Gruppendritter spielten sie dann um den 5. Platz gegen die VSG Mannheim, die ebenfalls beide Gruppenspiele verloren hatten. Hier zeigten die Brettener Mädels nochmals, dass sie die beste Mannschaft in Nordbaden sind und erkämpften sich durch das variable Angriffsspiel einen 2:0 Sieg. Somit belegte der TV Bretten den 5. Platz auf der Süddeutschen Meisterschaft in der U20-Jugend. Am 12./13.05.2018 findet im Brettener Hallensportzentrum die Deutsche Meisterschaft der U20-Jugend statt. Mit dabei werden auch die U20-Mädels aus Bretten sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.