FC Neibsheim mit verdienter Heimniederlage gegen SV Zeutern

(Foto: Pixabay, Andy03)
Beim Nachholspiel gegen den SV Zeutern unterlag der FC Neibsheim nach einem schwachen Auftritt mit 1:3. Zwar wurde vom FCN in der ersten halben Stunde der Begegnung noch ansehnlicher Fußball geboten, aber die Gäste wurden im Verlauf der Partie stärker und hatten wenig Mühe, die Hausherren in Schach zu halten. Nach 25 Minuten fiel der Führungstreffer für Zeutern - mal wieder nach einem Standard. Der Ball wurde von Kenneth Koeten an die Latte des Neibsheimer Gehäuses geköpft und die FCN-Abwehr brachte das Leder nicht unter Kontrolle, so dass Kai Michenfelder keinerlei Mühe hatte, den Abpraller zum 0:1 in die Maschen zu köpfen. Selbst für den Ausgleichstreffer kurz nach dem Seitenwechsel benötigte man die Mithilfe des Gegners. Eine Flanke von Philip Strohmeier köpfte Zeuterns Abwehrspieler Norman Weiler bei seinem Klärungsversuch ins eigene Tor (52. Spielminute). Dass die Gäste die allermeisten Zweikämpfe für sich entscheiden konnten, war diesmal spielentscheidend. In der 64. Minute schlug der SV von links eine Flanke in den Neibsheimer Strafraum. Zeuterns Kenneth Koeten gewann das Kopfballduell und durfte den erneuten Führungstreffer bejubeln. Der Neibsheimer Aufholjagd fehlte es danach an Entschlossenheit. Zahlreiche Bälle wurden leichtfertig vertändelt und die Gäste waren spritziger und zumeist einen Schritt schneller als ihre Neibsheimer Gegenspieler. Mühelos behielt Zeutern die Kontrolle über das Spiel und nach einem katastrophalen Neibsheimer Ballverlust durfte Kai Michenfelder alleine auf das Tor zu laufen und erzielte aus spitzem Winkel in der 78. Minute das 1:3. Nach dem starken Auftritt in der Vorwoche war der Schlusspfiff von Schiedsrichter Nico Voges fast schon eine Erlösung für die saft- und kraftlose Neibsheimer Elf. Die Chance zur Wiedergutmachung gibt es bereits am Sonntag, 06. Mai 2018. Dann gastiert beim nächsten Heimspiel der SV 62 Bruchsal im Neibsheimer Talbachstadion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.