FV Bauerbach mit 1:5 Niederlage gegen den VfB Bretten II

Im Lokalderby gegen den VfB Bretten II war für den FV Bauerbach nichts zu holen. (Foto: Pixabay, Andy03)

Im Lokalderby gegen den VfB Bretten II war für den FV Bauerbach nichts zu holen.

Bretten-Bauerbach. Im Lokalderby gegen den VfB Bretten II war für den FV Bauerbach nichts zu holen. Erneut hatten die Platzherren zahlreiche Ausfälle zu verkraften. Bretten hingegen trat mit dem Schwung einer bisher sehr guten Hinserie an und nahm von Beginn an das Heft in die Hand. Bereits in der 9. Minute traf Angelo Lauria zur Brettener Führung. Die Bauerbacher fanden keinen Zugriff auf die spielstarken Gäste und konnten nur selten für Entlastung sorgen. Mit einem Doppelschlag von Angelo Lauria in der 29. und 31. Minute war die Partie eigentlich schon entschieden zumal Bretten nicht nachließ. Nach der Pause erhöhten Tim Sauter und Luan König auf 0:5 bevor dem Bauerbacher Tolunay Duman kurz vor dem Apfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters Ertrugrul Yüskel aus Eppingen noch der Ehrentreffer gelang. Am Ende des Tages mussten die Bauerbacher mit der Tatsache leben, dass unter den aktuellen Umständen gegen eine starke Brettener Mannschaft einfach nichts zu holen war. Nichts desto trotz geht es weiter und die nächste schwere Aufgabe steht bevor. Denn es geht nach Büchig, wo am kommenden Sonntag um 12:45 Uhr das nächste Derby steigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.