SG Handballer mit Heimniederlage nach umkämpftem Spiel

SG Sulzfeld / Bretten - HC Neuenbürg 2000 2 23:26

Sulzfeld - 30.09.2018 - Nach einem bis kurz vor Schluss umkämpftem Spiel geht unsere erste Herrenmannschaft auch heute als Verlierer vom Spielfeld. Die knappe Niederlage mit 23:26 wäre vermeidbar gewesen, wenn die Jungs nur vier von ihren zahlreichen 100 % igen Torchancen verwandelt hätten. Dazu zählen unter anderem auch 3 vergebene Siebenmeter.

Auch heute sahen wir wieder zwei ebenbürtige Teams, die sich wenig schenkten. Phasenweise verteidigten unsere Herren gut und auch in der ersten Halbzeit klappte das Spiel der zweiten Welle bis zur 25. Minute mit schnellen Kreisanspielen auf Jannik Heilig sehr gut. Unterstützt wurden wir auch von einer über 40 Minuten recht guten Torwartleistung von Florian Tüx.

Doch das Ganze bringt halt wenig, wenn zu viele der sichersten Torchancen nicht im Tor untergebracht werden.

Der Spielverlauf gestaltete sich so, dass wir in den ersten Spielminuten zwei Teams sahen, die ordentlich aufs Tempo drückten. In der ersten Phase setzten wir unseren Kreisläufer Jannik zweimal gut in Szene, sodass es beim 4:5 ein sehr ansehnliches Spiel war. In dieser Phase ließen wir es in der Abwehr auf Rückraum links etwas an Konsequenz missen, sodass der gegnerische RR mehrfach im eins gegen eins sehr einfache Treffer erzielten konnte.

In dieser Phase offenbarte sich auch wieder eines unserer Hauptprobleme: Wir erarbeiten uns viele und sehr gute Torchancen nur lassen wir es an Konsequenz im Abschluss missen.

Das ermöglichte es den Gästen zwischenzeitlich beim 5:8 einen 3-Tore Vorsprung herauszuspielen.

Doch wir ließen nicht locker und standen in der Folge in der Abwehr besser und konnten uns beim 10:11 durch Siebenmeter von Patrick Hecker wieder heranrobben. Vorausgegangen war eine Disqualifikation von Julian Rath, der unseren Youngster Felix während er bei einem Tempogegenstoß frei auf Tor zulief, von hinten einen Stoß verpasste. Mit diesem Stand ging es auch in die Kabine.

Die ersten Minuten nach der Halbzeitpause nutzten wir um endlich mal unsere Konter einzunetzen und wir konnten uns eine Führung von 13:12 erarbeiten. Leider konnten wir diesen Schwung der ersten Minuten nach dem Seitenwechsel nicht fortsetzen und es entwickelte sich immer mehr eine Schlacht mit offenem Visier.

In der Abwehr gelang es uns leider auch nicht die Kreise der beiden Gerwigs ausreichend einzuengen, sodass diese wiederholt durch gut platzierte Rückraumwürfe zu Treffern kamen. In dieser Phase ab der 34. Spielminute häuften sich leider die gegen uns ausgesprochenen Zeitstrafen, sodass wir in der Hälfte 2 insgesamt nur sehr kurze Zeit mal vollständig auf dem Spielfeld standen.

Auch Florian Tüx im Tor, der zuvor eine sehr gute Leistung zeigte, konnte in dieser Phase kaum noch einen gegnerischen Ball parieren.

So konnte Neuenbürg in Spielminute 47. auf 16:20 davon ziehen.

Wir steckten aber nicht auf und konnten unter anderem mit guten Abläufen im Angriff , das Ergebnis bei 58 Min 10 wieder auf 23:24 stellen.

Im folgenden Angriff hatten wir es dann selbst in der Hand den Ausgleich zu erzielen. Leider mangelte es dann etwas an Konzentration und sicherlich mussten wir auch dem für uns sehr aufreibenden vorigen Spielverlauf Tribut zollen, sodass auch ein kleiner technischer Fehler dafür verantwortlich war, dass unser Gegner in Minute 58:40 den Spielstand vorentscheidend auf 23:25 stellen konnte.

Hier bekamen wir, wie schon zu Beginn der Partie, wieder auf Rückraum rechts Niko Gerwig nicht zu fassen, der in den letzten 4 Spielminuten alle Treffer für Neuenbürg erzielte und dann auch noch beim 23:26 per Siebenmeter einnetzte.

Lobenswert war heute wieder mal der Einsatz von unseren Youngsters Felix Diefenbacher und Jonas Ulrich, die sowohl in der Abwehr als auch im Angriff Akzente setzten. Felix konnte nach seiner Einwechslung sofort mit einer tollen 1 gegen 1 Aktion einen sehenswerten Treffer erzielen und Jonas überzeugte ebenso. Er konnte von außen einnetzen, obwohl er vom Abwehrspieler der Neuenbürger massiv und stark am Rande der Regelwidrigkeit gestört wurde.



Es zeigt sich, dass unsere Spielklasse sehr ausgeglichen ist und hier eigentlich jeder jeden schlagen kann, wenn er gerade einen guten Tag erwischt. Die Neuenbürger hatten ja beim letzten Heimspiel mit dem TSV Rintheim einen heiß gehandelten Titelkandidaten bezwungen. Das sollte uns Mut geben und wir müssen uns reinbeißen und hart weiter arbeiten. Wenn wir unsere Defizite in der Chancenauswertung ausmerzen und die guten Ansätze über 60 Minuten auf die Platte bringen, ist sicherlich überall etwas "drin" . Dazu müssen wir konsequent weiter arbeiten. Dann lässt der erste Sieg sicher nicht mehr lange auf sich warten.



Danke an die Zuschauer, die uns heute super unterstützt haben. Wir hoffen, dass ihr uns auch bei unserem nächsten Spiel am 07.10.2018 auswärts in Forst um 17 Uhr supportet.



Die Forster haben durch sehr gute Ergebnisse aufhorchen lassen. Sie gewannen zuletzt auswärts in Rintheim und konnten unseren heutigen Gegner beim ersten Heimspiel deutlich mit 32:20 bezwingen. Daher tut uns dort sicherlich jede Unterstützung von den Zuschauerrängen sehr gut.



Wir zählen auf Euch !



Für die SG Sulzfeld/Bretten spielten heute:

Florian Tüx (Tor), Stefano Pede (Tor), Felix Diefenbacher 1, Marcel Hussung 2, Patrick Hecker 4 / 2, Manuel Blum 5 / 2, Niklas Sebert, Michael Reichert, Johannes Pitz 2, Hannes Koch 2, Benedikt Doll, Jonas Ullrich 2, Jannik Heilig 3, Fabian Herkens 2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.