vfb siegt in kirchfeld

VfB Bretten 21.10.18
H.Kritter

VfB gewinnt mit Fortüne und Können bei der Fortuna

Philipp Eberl zweifacher Torschütze in Kirchfeld

(kri) Nach der guten Leistung beim Heimsieg gegen ASV Durlach fuhr der VfB Bretten mit breiter Brust zum Spitzenteam Fortuna Kirchfeld. Bis auf die Langzeitverletzten Silas Wittig und Ajanthan Navaneethakrishnan waren fast alle Mann an Bord und man wollte als Aufsteiger nicht als „Schlachtopfer“ auftreten wie bei den hohen Niederlagen gegen Birkenfeld und Reichenbach. Die Abwehr wirkte gefestigt und im Offensivbereich wollte man Nadelstiche setzen.

Die Gäste aus Bretten begannen couragiert und nutzten ihre sich am Anfang bietenden Chancen eiskalt aus. Mit solchen Attacken hatten die Kirchfelder nicht gerechnet und wurden früh bestraft.
In der fünften Minute setzte sich Philipp Egle auf dem rechten Flügel durch und seine Vorlage erreicht Philipp Eberl, der den Ball am Torwart vorbei ins lange Eck zirkelte. Ein Erfolg für den Torschützen, der sich noch beim Abschlusstraining mit Rückenproblemen behandeln lassen musste und nun auf die Zähne biss. In der 19. Minute war Philipp Eberl nach einer Vorlage von Nikolai Albrecht wieder schneller als sein Gegenspieler und erhöhte auf 0:2. Die Fortunen hatten mit einer solchen starken VfB Phase nicht gerechnet und kamen nur langsam in die Gänge, zumal sie bei der großen Laufarbeit der Brettener und deren kompakter Abwehr zu wenigen Chancen kamen. Der junge Paul Dumetat mußte schon nach 22. Minuten wegen einer Knieprellung durch Oguz Demir ersetzt werden. Bis zum Halbzeitpfiff der französischen Arbitres aus dem Elsass gab es keine Resultatsveränderung.
In der zweiten Hälfte drehten die Gastgeber mehr auf , aber zunächst war die Kris Georgiev Truppe noch Herr der Lage. Hinten musste Nico Pelz bei einem Nachschuss klären und der nach vorne geeilte Abwehrrecke Yannick Ngalene Ngami scheiterte mit einem Kopfball. Sertac Öztürk kam für Alexander Koch und dem Gastgeber gelang nach einem Querschläger im VfB Strafraum der Anschlusstreffer. Der Druck wurde stärker und der VfB hatte das verdiente Fortüne als der Kirchfelder Spieler vor dem leeren Tor vorbeischoss. Tobias Hammes und Maximilian Habl kamen noch aufs Feld und die Kirchfelder warfen alles nach vorne. Das führte zu drei klaren VfB Chancen , die aber von Nikolai Albrecht, Philipp Egle und Philipp Eberl nicht verwertet werden konnten. Selbst der Kirchfelder Keeper stürmte bei einem Standard nach vorne, doch wurde dieser abgefangen und Philipp Eberl bediente nach einem Spurt über vierzig Meter seinen Sturmkollegen Philipp Egle, der in der 92. Minute zum 1:3 Endstand einschoss. Hängende Köpfe bei den Platzherren, die gegen den Underdog die Punkte verloren hatten.
Weiter geht es für den VfB mit dem schweren Programm, denn am kommenden Sonntag, den 28.10.18 reist man zum Tabellenführer der Landesliga nach Grunbach .

Die VfB Reserve kehrte ebenfalls mit einem Auswärtssieg in Forst nach Bretten zurück. In der achten Minute brachte Torben Berger seine Farben in Front, doch konnte Hess zwei Minuten später egalisieren. Jonas Pascher erzielte das 2:1 für den VfB in der 15. Minute und bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff. Die Alves/Danner Truppe tritt am Sonntag, den 28.10.18 zum Lokalderby beim FV Bauerbach an.

Foto:
Philipp Eberl legte mit seinem Doppelpack den Grundstock für den VfB Erfolg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.