vfb verliert hoch in der Fremde

VfB Bretten 7.10.18
H.Kritter

VfB kassiert das halbe Dutzend

VfB Reserve in der Erfolgsspur

(kri) Gehörte die Abwehr in der Saison 17/18 in der Kreisliga noch zu den Glanzpunkten der Meisterelf, so musste man in der jungen Saison in der Landesliga gehörig Federn lassen. Natürlich schlägt hier das Fehlen dreier Spieler aus der Abwehr gehörig zu Buche aber man merkt eben der Elf die Unerfahrenheit in der höheren Klasse an. Haben die anderen Teams mindestens drei bis vier Spieler in ihren Reihen, die schon in der Verbands- oder Oberliga gespielt haben, so sind beim VfB alles Frischlinge in der Landesliga.

Von der 25. bis 29. Spielminute besiegelten die drei Treffer von Rabstein, Schäfer und Beer das Schicksal der Gäste aus Bretten, zudem ließen die Reichenbacher noch einen Treffer von Ruppenstein vor dem Wechsel folgen.

VfB Trainer Kris Georgiev brachte nach der Halbzeit mit Luan König, Florian Hammes und Paul Dumetat drei neue Leute, die aber auch nicht die weiteren zwei Tore von Beer und Schäfer zur 0:6 Niederlage verhindern konnten. Auch Simon Gehrer kam noch ins Team, konnte aber das Desaster auch nicht verhindern. Mit sieben Punkten rutschten die Brettener auf den zweitletzten Tabellenplatz, haben aber zum zehnten Platz nur drei Punkte Rückstand, so dass man bei einem Erfolg wieder bei den „Leuten“ wäre.

Diese Möglichkeit können die Brettener beim kommenden Heimspiel am Sonntag, den 14. Oktober 18 beim Schopfe packen, wenn es gegen den ASV Durlach geht.

In der Erfolgsspur ist die zweite Mannschaft des VfB mit dem Trainern Tiago Alves/Timo Danner, die in Kronau einen 3:0 Erfolg feierten. In der ersten Hälfte hieß es noch 0:0 , aber dann schlugen Jonas Pascher, Angelo Laurio und Emre Zor zu und machten den Dreier perfekt. Nach vier Siegen in Folge rangiert VfB 2 auf dem dritten Tabellenplatz der Kreisklasse B mit 19 Punkten und einem Torverhältnis von 22:9. Am kommenden Sonntag kommt es um 13.15 Uhr im VfB Stadion zum Derby mit dem FV Bauerbach, das wegen der Aktualität sicher einige Zuschauer anlocken wird.

VfB 2: Marius Lingenfelser, Fabian Winkler, Philipp Berger, Timo Danner, Torben Berger, Gregorio Maiolo, Angelo Lauria, Emre Zor, Jonas Pascher, Philipp Hennefarth, Marius Baumann, Daniel Pröll, Hermann Geugis, Lukas Hachtel, Sinan Kilic, Berkem Toprak
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.