Zwei späte Tore sichern dem FV Bauerbach die nächsten drei Auswärtspunkte

(Foto: Pixabay, Jarmoluk)
Bretten-Bauerbach. Nach dem 4:4 beim letzten Heimspiel gegen Kronau II reiste die Mannschaft von Cagdas Altuntas als Favorit nach Bruchsal. Der SV 62 verlor das letzte Spiel mit 0:12 und rangierte vor dem Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz. Wer jedoch eine leichte Angelegenheit erwartete hatte wurde eines besseren belehrt.

Auf dem sehr kleinen Nebenplatz entwickelte sich von Anfang an ein offenes und umkämpftes Spiel, bei dem die Heimmannschaft die besseren Aktionen im Offensivspiel hatte. Mehr als ein Lattentreffer sprang jedoch nicht dabei hinaus. Bauerbach machte es hingegen oftmals zu umständlich. Die beste Chance hatte Fatih Ünsal, der nach einem Ballverlust der Bruchsaler Hintermannschaft den Ball frei vor dem Tor erlaufen hatte und mit einem etwas zu überhasteten Abschluss am Torhüter scheiterte. Der eben genannte Fatih Ünsal musste kurz darauf nach einem unglücklichen Zusammenprall verletzungsbedingt ausgewechselt werden und wurde durch Calogero Martorelli ersetzt. So ging es mit einem verdienten Unentschieden in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war jedoch erneut Bruchsal die bessere Mannschaft. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit rettete einmal der Pfosten und einmal die Latte, ansonsten wäre Bruchsal in Führung gegangen. Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit fand das zentrale Mittelfeld besser in das Spiel und so konnten Jannik Specht und Charly Altuntas die ersten Akzente setzen. Charly Altuntas ließ gleich mehrere Gegenspieler stehen, fand aber im Bruchsaler Schlussmann seinen Meister. Besser machte es in der 80. Minute Jannik Specht. Nach einem Foulspiel kurz hinter der Sechzehnmeterraum erzielte dieser mit einem abgefälschten Freistoß das 0:1 für den FVB. Bruchsal war geschockt und stand nun nicht mehr so sicher wie noch in der ersten Hälfte. Kurz nach der Führung behauptete sich Jannik Specht bei seinem Dribbling im Strafraum gegen mehrere Bruchsaler und legte für Calogero Martorelli ab, der aus kurzer Distanz vollstreckte. Bis zum Schlusspfiff passierte dann nicht mehr viel und so blieb es beim 0:2.

Am nächsten Spieltag empfängt der FV Bauerbach den FC Kirrlach II. Anpfiff ist bereits am Samstag um 15:30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.