CD-Tipp: „New Andro“ von Gwennyn

kraichgau.news und die Brettener Woche/Kraichgauer Bote verlosen 3x1 CD „New Andro“ von Gwennyn. (Foto: Gwennyn/Coop-Breizh)

kraichgau.news und die Brettener Woche/Kraichgauer Bote verlosen 3x1 CD „New Andro“ von Gwennyn. Die GewinnerInnen wurden auf kraichgau.news bekannt gegeben.

(kn) Das neue Best-of-Album von Gwennyn ist aus den wunderbaren Lieblingssongs der Fans, Gwennyn's Favoriten und aus noch nicht veröffentlichten Songs entstanden – ein Album mit 18 trilingualen Songs (Bretonisch, Französisch, Englisch) – präsentiert von Coop-Breizh. Die Singer-Songwriterin hat sich für „Bugale Belfast“ entschieden, Gewinner des People's choice at the Nòs Ùr interceltic competition in Inverness, Schottland, „Deux Voiles blanches“ geschrieben von Gerard Manset, „La Cavalière“, geschrieben von der Harfenistin Cristine Merienne und natürlich „Bravig“, „Kan ar Bed“ und „Tristan et Yseult“.

„Einzigartig und universell“

Die erste neue Single „New Andro“ wird bereits im Europäischen Radio gespielt und der zweite Track „Océane“ wird bald veröffentlicht. „Océance“ ist das französische, weilbliche Wort für Meer. „Ich habe diesen Song mit einem Gefühl der Hoffnung geschrieben, dass sich die heutige Welt verändert und dass die Kraft der Frau die Zukunft unserer Kinder bildet. Océane erzählt vom Anstieg des Meeresspiegels und der Klimaerwärmung. Es ist die Fähigkeit der Frau, Gehör für ihre Stimme zu finden, da Frauen wahre Energie gepaart mit einer unglaublichen Sensitivität inne haben.“ Als Autor, Komponist und Performer ist Gwennyn eine unvergleichliche Künstlerin. Sie trägt in sich ein kreatives, künstlerisches, universelles Feuer, Zeugnis einer Identität und eines kulturellen Reichtums, die sie sowohl in ihren Alben als auch auf der Bühne feiert. Die Presse beschreibt Gwennyn als „einzigartig und universell“.

Eine bunte Einzigartigkeit, in ständiger Evolution

Begleitet von außergewöhnlichen Musikern wie Patrice Marzin (Thiéfaine, Bashung), der an der Gitarre und als künstlerischer Direktor fungiert, David Pasquet an der Bombarde, Kevin Camus am Dudelsack, Low Whistles und Irischer Flöte, Many Leroy am Bass und Yvon Molard am Schlagzeug und Percussion. Eine bunte Einzigartigkeit, in ständiger Evolution, für sich allein genommen schon ein lebendiges Erbe, ist sie das Symbol einer pulsierenden Nation, einer modernen, lebendigen Nation, ohne Grenzen. Rückbesinnung auf die Stärke einer wahren Performancekünstlerin, die sich über die Jahre hinweg im Bewusstsein, ihrer ausdrucksvollen Stimme, entwickelt hat. Eine außergewöhnliche Persönlichkeit, eine lebhafte Stimme und authentische Gefühle geben der Musik von Gwennyn etwas Besonderes – eine pure und moderne Fusionsmusik zwischen Weltmusik und keltischem Electro-Pop-Rock.

Die Aktion ist bereits beendet!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.