Hybridbus für Bretten vorgestellt

Überzeugt vom neuen Hybrid-Bus (von links): Thomas Balmer, Geschäftsführer des Busreiseunternehmens Wöhrle, OB Martin Wolff, Holger Benz vom Landratsamt Karlsruhe und Bürgermeister Michael Nöltner. (Foto: pa)

Einen neuen "Citaro Hybrid"-Bus hat der Geschäftsführer des Busreiseunternehmens Wöhrle, Thomas Balmer, in der vorigen Woche auf dem Rathausvorplatz in Bretten präsentiert.

Bretten (kn) Einen neuen "Citaro Hybrid"-Bus hat der Geschäftsführer des Busreiseunternehmens Wöhrle, Thomas Balmer, in der vorigen Woche auf dem Rathausvorplatz in Bretten präsentiert. Das Dieselfahrzeug mit Euro-6-Technologie generiert über einen Elektromotor beim Bremsvorgang Energie und speist sie in das System ein. Dadurch könnten bis zu zehn Prozent Sprit gespart werden, so Balmer.

Mehrkosten von 10.000 Euro für den Bus

Oberbürgermeister Martin Wolff begrüßte die Initiative des Unternehmers. Schließlich solle es beim zukünftigen Mobilitätskonzept der Stadt Bretten auch darum gehen, mit modernen Technologien den Ausstoß an Kohlendioxyd und andere Emissionen zu verringern. 7,5 Tonnen Kohlendioxid weniger sollen es, über eine Laufzeit von zehn Jahren, bei diesem Bus sein. Dafür nimmt Wöhrle Mehrkosten von 10.000 Euro für den Bus in Kauf, die Hälfte übernimmt dabei aber das Land.

Verkehrsplaner Peter Mültin vom Karlsruher Verkehrsverbund und Holger Benz, der beim Landratsamt Karlsruhe für den ÖPNV zuständig ist, betonten beim Pressetermin, dass auch ein einzelner Beitrag, bei dem umweltschonende Verkehrsmittel, die den neuesten technischen Standards entsprechen, zum Einsatz kommenn, die Modernisierung der Fahrzeugflotten voranbringen.

Foto: (v.l.) Thomas Balmer, Geschäftsführer des Busreiseunternehmens Wöhrle, OB Martin Wolff, Holger Benz vom Landratsamt Karlsruhe und Bürgermeister Michael Nöltner bei der Vorstellung des Citaro Hybrid. (pa)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.