Fortbildung des Kreisjugendrings: Eine Einführung in die Traumapädagogik

Wann? 10.10.2018 18:30 Uhr

Wo? Haus der Begegnung, Tunnelstraße 27, 76646 Bruchsal DEauf Karte anzeigen
Bruchsal: Haus der Begegnung | Ein Trauma ist eine „normale“ Reaktion auf eine „unnormale“ Situation. Die



Traumapädagogik wird auch „Pädagogik des sicheren Ortes“ genannt. Sie vermittelt Wissen und Methoden für pädagogische Fachkräfte wie ehrenamt-liche Jugendleiter*innen im Verein zur Stabilisierung und Begleitung emotional belastender Kinder und Jugendlichen im Alltag. Im Workshop geht es um Definitionen, um Grundlagenwissen und um pädagogische Interventionsmöglichkeiten. Das Ziel ist Handlungssicherheit im Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen.
Weiterhin erläutert der Workshop die Grundlagen der Psychoedukation. In der Psychoedukation werden traumatisierten Menschen komplizierte medizinisch-wissenschaftliche Fakten so vermittelt, dass sie gut verstanden werden und wesentlich zur Bewältigung von traumatischen Erlebnissen beitragen können. Mit Psychoedukation wird eine Verbesserung des Verständnisses einer Erkrankung und deren Behandlung angestrebt.

Die Fortbildung findet am Mittwoch, den 10.10.2018 von 18.30-21 Uhr im Haus der Begegnung in Bruchsal statt und kostet 15 €. Anmeldeschluss ist Freitag, der 5.10. beim Kreisjugendring, Claudia Kühn-Fluhrer, Tel. 07251 / 30 20 425 oder Email: ckf@kjr-ka.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.