FC Heidelsheim: Gelungene Benefizaktion und größter sportlicher Erfolg

Die Mannschaft des FC Heidelsheim mit ihrem Beschenkten in der Mitte.

Gelungene Benefizaktion und größter sportlicher Erfolg. Alte Herren-Team des FC Heidelsheim übergibt Erlös und wird Baden-Württembergischer Meister.

Bruchsal-Heidelsheim (kn) Die Sportwoche des FC 07 Heidelsheim stand ganz im Zeichen der beiden Benefizveranstaltungen der Alte Herren-Abteilung (AH) für den Sohn des verstorbenen Torwarts Alexander Petzold. Petzold, langjähriger Rückhalt der AH-Mannschaft, war nach schwerer Krankheit im Sommer 2017 gestorben und hinterließ seinen damals fünfjährigen Sohn, der von nun an Vollwaise war. Die Heidelsheimer AH-Spieler sahen sich in der Pflicht und organisierten zwei Benefizspiele gegen die Deutsche Nationalmannschaft der Winzer und gegen die KSC-Allstars, deren Erlös sie nun an den Sohn übergeben konnten. Eine stolze Summe von 3.000 Euro konnten die AH-Spieler überreichen. Dazu kam noch ein weiterer Betrag von 1.500 Euro, den die AH-Spieler innerhalb der Mannschaft gesammelt hatten. Abteilungsleiter Bela Palasthy übergab symbolisch einen Scheck an den Sohn und seine Pflegeeltern. Er erwähnte nochmals ausdrücklich auch die zahlreichen Spender und Zuschauer, die die beiden Benefizveranstaltungen zu einem großen Erfolg gemacht hatten. Freudig und dankbar nahm der kleine Junge das Geschenk entgegen.

Meister der Ü40-Mannschaften

Neben dieser Aktion mit viel Herz machten die Heidelsheimer AH-Kicker auch sportlich durch den Gewinn der Baden-Württembergischen Meisterschaft der Ü40-Mannschaften auf sich aufmerksam. Nach der Vizekreismeisterschaft und dem zweiten Platz bei den Badischen Meisterschaften sprang beim Endturnier im schwäbischen Kuppingen im September sogar der Titel heraus.

Souveräne Leistung des FC Heidelsheim

Zehn Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg hatten sich für die Endrunde in Kuppingen qualifiziert, und es wurden in zwei Fünfergruppen vier Halbfinalisten gesucht. Zu Beginn gewannen die Heidelsheimer gegen den SV Westernhausen mit 2:1, ehe zwei Unentschieden mit dem 0:0 gegen den FC Berghausen und 2:2 gegen den SV Lauf folgten. Im abschließenden Gruppenspiel wurde der FC Ottenhöfen mit 4:0 bezwungen, was dann die Qualifikation als Gruppenzweiter für das Halbfinale mit sich brachte. In diesem zeigten die Heidelsheimer ihr bestes Spiel und schlugen den Turnierfavoriten FSV Stegen aus Südbaden deutlich mit 5:1 Toren.

Überragende Mannschaftsleistung des FCH

Im Endspiel wartete dann wieder der SV Westernhausen, der dieses Mal mit 2:0 besiegt wurde. Die Heidelsheimer überzeugten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und stellten mit Andreas Zutavern und Chris Dres auch noch die beiden besten Torschützen des Turniers sowie mit Tobias Becker den überragenden Torhüter. Das Erringen der Baden-Württembergischen Meisterschaft ist der bisher größte Erfolg der Heidelsheimer AH, die in diesem Jahr auch noch Badischer Meister bei den Ü50-Mannschaften wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.