Wünschewagen erhält Spende aus Obergrombach

Wenn das Leben sich dem Ende zuneigt, treten oftmals unerfüllte Wünsche in den Vordergrund. 

Bruchsal-Obergrombach (cha)  Wenn das Leben sich dem Ende zuneigt, treten oftmals unerfüllte Wünsche in den Vordergrund. Mit großem Fleiß und zahlreichen Stunden ehrenamtlichen Engagements haben die Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Obergrombach wieder Veranstaltungen durchgeführt, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. In diesem Jahr bedachten sie damit den Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes. Das Team begleitet schwerstkranke Menschen jeden Alters bei der Erfüllung eines letzten Wunsches – ganz egal ob Konzert, Reise oder ein Familienausflug. Tina Schönleber, Projektleiterin des Wünschewagens aus Mannheim, durfte in Obergrombach in der vergangenen Woche einen Scheck über 3.500 Euro entgegennehmen.

„Wir freuen uns über diese Unterstützung und werden damit wieder wichtige Projekte in der Region Karlsruhe umsetzen.“ Zur Übergabe hatten die Verantwortlichen der Katholischen Frauengemeinschaft zu einem kleinen Umtrunk eingeladen. So hatten auch die Unterstützer die Möglichkeit mit dem Team des Wünschewagens zu sprechen und einen Blick in das Fahrzeug des ASB zu werfen. „Es ist wieder eine stolze Summe zusammengekommen. Dafür bedanken wir uns auch bei allen, die unsere Aktionen so tatkräftig unterstützen,“ so Ellen Wolf, Vorsitzende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.