Trost und Hilfe für Missbrauchsopfer (Teil 4 von 4)

21. Juli 2019
14:00 - 15:45 Uhr
Königreichssaal, Karl-Fischer-Str. 11, 75056, Sulzfeld

Bibelstudium

Der Thementext:
„Der Gott allen Trostes . . . tröstet uns in allen unseren Prüfungen“ (2. KOR. 1:3, 4)

Vorschau:
Wer als Kind sexuell missbraucht worden ist, hat oft nach Jahren noch damit zu kämpfen. Dieser Artikel zeigt, warum. Außerdem geht es darum, wer Betroffenen Trost und Hilfe bieten kann. Abschließend wird noch gezeigt, wie man das konkret tun könnte.

Menschen haben ein natürliches Bedürfnis nach Trost und die erstaunliche Gabe, zu trösten und zu helfen. Wenn zum Beispiel ein Kind beim Spielen hinfällt und sich das Knie aufschlägt, läuft es weinend zu Mama und Papa. Die Eltern können zwar die Wunde nicht heilen, aber sie können das Kind trösten. Wahrscheinlich fragen sie, was denn passiert ist, wischen ihm die Tränen ab, nehmen es in den Arm, reden ihm gut zu und verarzten die Wunde. Bald hört das Kind auf zu weinen und spielt vielleicht sogar weiter. Das Knie ist nach einiger Zeit verheilt.

Manchmal werden Kinder jedoch viel schlimmer verletzt, zum Beispiel durch sexuellen Missbrauch. Ein Missbrauch kann ein Einzelfall sein oder sich über Jahre hinziehen. In jedem Fall können tiefe emotionale Wunden zurückbleiben. Manche Täter werden gefasst und bestraft, andere wiederum scheinen ungestraft davonzukommen. Doch selbst wenn ein Täter schnell zur Rechenschaft gezogen wird, spüren Opfer die Folgen des Missbrauchs oft bis weit ins Erwachsenenalter.

Was kann einem Christen helfen, der als Kind Opfer von Missbrauch wurde und emotional noch darunter leidet? (2. Korinther 1:3, 4.)
Fest steht: Jehova möchte, dass seine Schafe die Liebe und den Trost bekommen, die sie brauchen.

Bei dieser Betrachtung geht es um folgende Fragen:
1. Warum benötigt jemand, der als Kind missbraucht wurde, Trost und Hilfe?
2. Wer kann Trost und Hilfe bieten?
3. Wie können wir konkret trösten und helfen?

Vortrag

„Warum sich von der Bibel leiten lassen?“

Quellenangaben
Online-Bibel
Liederbuch
Studienartikel Online

Autor:

Jehovas Zeugen aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.