Vereinsmeisterschaften beim TV Gondelsheim

Die Turnerinnen und Turner des TV Gondelsheim haben bei den Vereinsmeisterschaften ihr Können wieder einmal unter Beweis gestellt.
 
Die Turnerinnen und Turner des TV Gondelsheim haben bei den Vereinsmeisterschaften ihr Können wieder einmal unter Beweis gestellt.

Die Turnerinnen und Turner des TV Gondelsheim haben bei den Vereinsmeisterschaften ihr Können wieder einmal unter Beweis gestellt. Die Vereinsmeisterschaften wurden in diesem Jahr erstmals auf zwei Tage aufgeteilt, um den vielen Teilnehmern und Zuschauern gerecht werden zu können.

Gondelsheim (kn) Die Turnerinnen und Turner des TV Gondelsheim haben bei den Vereinsmeisterschaften ihr Können wieder einmal unter Beweis gestellt. Die Vereinsmeisterschaften wurden in diesem Jahr erstmals auf zwei Tage aufgeteilt, um den vielen Teilnehmern und Zuschauern gerecht werden zu können. So begannen die Vereinsmeisterschaften bereits am späten Samstagnachmittag mit den Wettkämpfen der Ligaturner. Die Mädchen gliederten sich in die Leistungsklassen LK2, LK3 und LK4, während die Männer ausschließlich in der Klasse LK3 antraten. Um den Teamgeist im Verein zu stärken, wurde in diesem Jahr wieder ein Mixed Wettkampf angeboten. In allen Leistungsklassen wurden beeindruckende Ergebnisse erzielt, sodass am Samstagabend ein fesselnder Wettkampf sein Ende fand.

Knappe Ergebnisse bei Turnerinnen

In der Leistungsklasse LK4 belegte am Ende Pia Kaiser den ersten Platz vor Johanna Kreps auf Platz zwei und Melina Kraus auf Platz drei. Bei den LK3-Turnerinnen sicherte sich Madita Schmidt den ersten Platz mit nur einem Zehntel Vorsprung auf Isabell Schneider, die ebenfalls nur ein Zehntel Vorsprung zu Annika Treffinger auf Platz drei hatte. Noch spannender war es im LK2 Wettkampf, der mit Carolin Westphal und Vivien Geißler zwei punktgleiche Vereinsmeisterinnen hervorbrachte. Dritte wurde Emilia Bauer.

Smileys statt Platzierungen

Der Sonntag stand in diesem Jahr den jüngsten Nachwuchsturnerinnen und -turnern zur Verfügung. Am frühen Vormittag starteten die Kinder des Kinderturnens und der Anfängergruppe der Turnschule gemeinsam zum „Was kannst du?“ Wettbewerb. Verschiedene Aufgaben wurden spielerisch gelöst, motorische Fähigkeiten, Koordination und Geschick gezeigt und sich langsam an das Turnen herangetastet. Da dieser Wettbewerb kein Konkurrenzkampf ist gibt es auch keine Platzierungen, sondern an jeder Station eine entsprechende Anzahl an Smileys für die erbrachte Leistung. Anschließend begannen dann die Wettkämpfe im Gerätturnen. Dabei traten Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren in verschiedenen Leistungsklassen an. Geturnt wurden sogenannte Pflichtübungen, also vorgeschriebene Abfolgen von Elementen, die von P1 bis P9 in der Schwierigkeit steigen.  In der Klasse P1 bis P5 bei den Mädchen stand am Ende Klara Schmid nach einer tollen Leistung ganz oben auf dem Treppchen. Zweite wurde Alea Isufaj gefolgt von Theresa Westermann auf Platz 3. Bei den etwas älteren Turnerinnen erturnte sich in der Klasse P1 bis P6 Lara Rumpl den ersten Platz, dicht gefolgt von Lena Bleier auf Platz zwei und Rebekka Abou auf Platz drei. Bei den Jungs turnte die Fördergruppe von Lazar Bratan gemeinsam mit den Jungen von David Lackus. Vereinsmeister wurde in dieser Gruppe Tonio Dürr, ganz knapp vor Bennet Katz auf Platz zwei.. Dritter wurde Elias Konrad.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.