Einsetzender Regen verhindert vermutlich Waldbrand

(Foto: Pixabay, NatashaG)

Partygäste entfachen Lagerfeuer im Wald und lassen Müll liegen. Polizei sucht Zeugen.

Karlsruhe (ots) Bei einer Party in einem Waldgebiet in Karlsruhe in der Nacht auf Freitag, 6. Juli, hätten Unbekannte durch ein hierbei entfachtes Lagerfeuer beinahe einen Waldbrand ausgelöst. Zudem ließen sie ihren ganzen Unrat im Wald zurück.

Party zwischen Fasanengarten und Adenauerring

Nach den bisherigen Erkenntnissen feierte eine bislang unbekannte Personengruppe eine Party nahe der Grabener Alle im Waldgebiet zwischen Fasanengarten und Adenauerring. Dabei entfachten sie auch ein größeres Lagerfeuer. Als der Förster der Stadt Karlsruhe am Freitagmorgen an der Örtlichkeit vorbeikam, waren keine Personen mehr vor Ort, die Überreste des Feuers glühten jedoch noch immer und es lagen Unmengen an Abfall herum. Die Glut musste schließlich von der Feuerwehr gelöscht werden.

Wahrscheinlich verhinderte Regen ein Ausbreiten des Feuers

Offenbar war es dem einsetzenden Regen zu verdanken, dass sich das Feuer im Laufe der Nacht nicht auf den umliegenden Wald ausbreiten konnte. Der Schaden für die Reinigung der Waldfläche beläuft sich auf etwa 350 Euro.

Polizei sucht Hinweisgeber

Wer Hinweise auf Verursacher geben kann wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz unter 0721/666-3311 in Verbindung zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.